Abbildung eines Logo
Titel
Zu alt für Weiterbildung? Zu alt für Weiterbildung? Inhaltsverzeichnis Vorwort Einleitung 1. Demografie 1.1. Alter und Erwerbstätigkeit 1.2. Altersstruktur nach Wirtschaftsbereichen und Berufsklassen 1.2.1. Männer 1.2.2. Frauen 1.3. Altersstruktur nach Qualifikation und Ausbildung 1.4. Eine Längsschnittstudie 1.5. Schlussfolgerungen 1.6. Ausblick: Prognosen bis 2020 2. Alter, Arbeit, Bildung 2.1. Arbeit als soziales Konstrukt 2.2. Alter und Arbeit: Zwei Fallstudien 2.3. Alterstufen und der psychologische Vertrag 2.4. Typisierungen und Einstellungen zu älteren Beschäftigten 2.4.1. Das Projekt „Psycones“ 2.4.2. Qualität des Arbeitslebens älterer ArbeitnehmerInnen 2.4.3. Ein Auswertung von SHARE für Österreich 2.4.4. Alter als Moderator für Qualifizierung und Berufsverlauf 2.4.5. Schlussfolgerungen 3. Weiterbildung Älterer 3.1. Paradigmenwechsel in der Weiterbildung? 3.2. Der Sondermodul zum Lebenslangen Lernen von 2003 und der Adult Education Survey 2007 (AES) 3.3. Angebot und Nachfrage in der Weiterbildung Älterer 3.4. Der Continuing Vocational Training Survey (CVTS) 4. Die Rolle des Staates. Zwei Programme zur Förderung der Weiterbildung 4.1. Schweden. Das Knowledge Lift (KL) 4.1.1. Teilnahme 4.1.2. Finanzierung 4.1.3. Organisation 4.1.4. Inhalte 4.1.5. Details 4.1.6. Effekte auf den Arbeitsmarkt und Löhne 4.1.7. Bewertungen von KL 4.2. Das irische Programm „One Step Up“ 4.3. Knowledge Lift und One Step Up im Vergleich 4.4. Schlussbemerkungen Bibliographie Verzeichnis der Grafiken und Tabellen Abkürzungsverzeichnis Autor Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht
Nächste Seite 20 Seiten weiter Letzte Seite