Abbildung eines Logo
Titel
2.Bd., (1778) 2.Bd., (1778) Inhalt aller sechs Stück des zweiten Bandes. Von der Beobachtung der Quantität. Aus Klopstocks Abhandlung vom deutschen Hexameter. Reise von Mailand bis an den Fus des Gotthard. Aus dem Tagebuch eines deutschen Gelehrten. Des Stoiker Kleanths Hymne, nebst Kommentar und zufälligem Räsonnement über stoische Theologie. Stoiker Kleanths Hymne, nebst Kommentar und zufälligem Räsonnement über stoische Theologie. Brief aus Frankreich. Einige Szenen aus dem Alcibiades. Schreiben an Herrn ... über den Geburtsort des Malers Hans Holbein. Beytrag zu Thomas Abbts freundschaftlicher Korrespondenz. An die Liebe. Den 23sten Sept. 1777. Liebe. Den 23sten Sept. 1777. Geschichte meiner Augenkrankheit. Entschluß. Etwas von einem deutschen Minister. Briefe eines deutschen Edelmanns. An den Herausgeber des deutschen Museums. Herausgeber des deutschen Museums. Frage an das deutsche Publikum über die Erhaltung der poetischen Werke des alten deutschen Meister Sängers Hans Sachsens. Nachricht. [ohne Titel] Ueber die Nationaltracht. Reise über den Gotthard nach Luzern. Aus dem Tagebuch eines deutschen Gelehrten. Nachrichten vom Handel der Stadt und des Stiftes Drontheim in Norwegen. (mit Tabellen) Antwort eines andern Vetters, das Studium der schönen Wissenschaften betreffend. Probestücke der deutschen Sprache, welche die sogenanten Cimbern um Verona sprechen. Szenen aus dem Alcibiades. Ueber einen alten Kameo. An Kallias, den Architekten. Kallias, den Architekten. Familienanekdoten. Bemerkungen über die Aechtheit einiger pythagoreischen Schriften. Fortsezung der Beiträge zu Thomas Abbts freundschaftlicher Korrespondenz. Ueber ein aufgefundenes Gedicht, auf den Tod K. Ferdinand III. vom Jahr 1657. aus Wien. Das tödtlichste Thier. Ein Moralist, ein Physiker, und ein Dritter. Tödtlichste Thier. Ein Moralist, ein Physiker, und ein Dritter. Der Strauch und die badenden Knaben. Strauch und die badenden Knaben. London 30. März. 1778. London den 13ten Jun. 1778. Dresden den 3. Julius. Hymne an die Erde. Vermischte Beobachtungen und Anmerkungen auf einer Reise aus Deutschland nach der Schweiz und aus der Schweiz nach Deutschland. Aus dem Tagebuch eines deutschen Gelehrten. Ueber die Hebammenkunst des Sokrates. Mariens Reden bei ihrer Trauung. Ein Fragment. Kurze Nachricht von den drei verschütteten und wiederum gefundenen Städten Herkulanum, Pompeji und Stabia. Umriß eines Versuchs über Sprache der Vorwelt. Beispiel einer neuen Art von Mortalitätslisten aus glaubwürdigen Archiven, für denkende und empfindsame Leser. Ueber den Stil. Jeziger Zustand des Schulwesens in Oesterreich ob- und unter der Ens. Versuch aus den Minnesingern. London den 10. Aug. 1778. Ueber das physiokratische System. Epistel an zwei Damen in Hamburg. Vermischte Beobachtungen und Anmerkungen auf einer Reise aus Deutschland nach der Schweiz und aus der Schweiz nach Deütschland. Aus dem Tagebuch eines deutschen Gelehrten. Neueste Versuche zu Bestimmung der zweckmässigsten Form der Gewitterstangen. Ein Beitrag zu den Volksliedern aus der Pfalz. Beitrag zu den Volksliedern aus der Pfalz. Gutgemeinte Frage eines Laien an die Gottesgelehrten, im Namen mehrerer Wahrheitsfreunde. Schreiben an einen Freund in Göttingen. Konstantinopel den 17 Jun. 1778. Den 9. Sept. 1778. 9. Sept. 1778. London den 14ten Sept. 1778. Vermischte Beobachtungen und Anmerkungen auf einer Reise aus Deutschland nach der Schweiz und aus der Schweiz nach Deutschland. Aus dem Tagebuch eines deutschen Gelehrten. Ueber das Ich, in Briefen an Hrn. Prof. Tiedemann. Zweiter Brief. Die Lerche. An Deutschlands Dichter. Lerche. An Deutschlands Dichter. An den jungen Philomelus 1778. Den jungen Philomelus 1778. Reise von - nach Mariä Hülf auf dem Eichsfeld. den 18ten Jun. 1778. Projekt einer gnädigsten Landesverordnung die von getreuen Landständen in mehrern deutschen Staaten auf nächst bevorstehenden Landtägen höchst ersprieslich zu proponiren, und dagegen allenfals eine verhältnismässige Erhöhung der bisherigen Landsteuer zu bewilligen seyn dürfte. Abgedrungene Vorstellung unserer der Sechs vereinigten Anomalen: Wollen, Müssen, Dörfen, Mögen, Können und Wissen. Nachricht von der Preislerischen Künstlerfamilie in Nürnberg. Drei alte historische Gedichte. Briefe eines Reisenden an Herrn Drost von LB. Auszug aus einem Schreiben aus Liefland. Den 28sten Sept. 78. Von dem Zustande der Kaiserlichen und Königlich Preussischen Truppen bis im Oktober 1777. An Herrn Kapellmeister Schuster, kurz vor seiner Abreise nach Venedig. Herrn Kapellmeister Schuster, kurz vor seiner Abreise nach Venedig. Von der Universität Turin, den Schulanstalten, und dem Zustande der Wissenschaften und Künste in den Piemontesischen Staaten. Aus dem Tagebuch eines deutschen Gelehrten. Einige Fragen an begüterte Bürger und Personen höhern Standes, die Erziehung der Kinder durch Französinnen betreffend. Briefe eines Reisenden an den Drost von LB. Ueber das Monument des Grafen Algarotti zu Pisa. Betrachtungen über die Naturgeseze. Ueber das Alter des deutschen Hexameters. Herrn Paridon Zeisigs Klagschrift ans Publikum. Ueber die Oberlausiz. Briefe eines deutschen Edelmanns. Wezlar, den 18ten Sept. 1778. London, den 8ten Nov. 78.
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht
Erste Seite 10 Seiten zurück Vorherige Seite