Abbildung eines Logo
Titel
Band 39 (1804) Band 39 (1804) Der Wandrer auf den Sudeten. Wandrer auf den Sudeten. Ueber Schuzpokken-Impfung. Ueber den Ton in kleinen Städten. Altwasser und seine Heilquellen. Handels-Tabelle von Schlesien vom Jahre 1802/3. Etwas: Ueber die Mittel, den Gesang beim katholischen Gottesdienste unter das deutsche Landvolk, besonders in Oberschlesien, zu verbreiten. Eben so merkwürdiger als glücklicher Ausgang einer, durch einen unglücklichen Sturz vom Pferde veranlaßten, Verletzung im Auge. Historische Chronik. Industrieschule zu Landeshutt. Auszug eines Briefes aus G-z, eine Feierlichkeit im Correktions Hause zu Schweidnitz betreffend. Danksagung. Zur Warnung. Jubel-Hochzeit in Warmbrunn. Theater zu Breslau. [ohne Titel] Heyraten. Todesfälle. Geburten. Dienstveränderungen. Schlesischer Debit auf der Martini Messe zu Frankfurt an der Oder im Jahr 1803. Wechsel- und Geldcours in Breslauer Courant. Unglücksfälle. Die Heuschaar. Heuschaar. Die Rindviehpest. Rindviehpest. Ist wohl mehr als eine Billion Reichsthaler baares Geld auf dem Erdboden? Ein gutgemeinter Vorschlag. Gutgemeinter Vorschlag. Das neue Schulhaus zu Laasan. (mit Illustr.) Neue Schulhaus zu Laasan. (mit Illustr.) Historische Chronik. SchulCommission im dießeitigen Antheil der Ollmützer Dioeces. Königl. Cammer Verordnungen. Nachricht von der fortgesezten Schutzblattern-Impfung im Schwiebusschen Kreise. Schweidnitz am 10. October 1803. [ohne Titel] Einladung, an die evangelisch-lutherischen Prediger. Ein Wort der Wahrheit und Freundschaft über den verstorbnen Rector Schneider , von einem seiner vertrautern Freunde. Wort der Wahrheit und Freundschaft über den verstorbnen Rector Schneider , von einem seiner vertrautern Freunde. Wechsel- und Geldcours in Breslauer Courant. [ohne Titel] Gnadenbezeugungen. Gutsveränderungen. Heyraten. Dienstveränderungen. Todesfälle. Geburten. Grünberg, den 18. Februar 1804. Landeck. Erklärung. Ueber den Geist des Zeitalters, in Hinsicht auf die Förste, und den eintretenden Holzmangel. Einige Bemerkungen über die gegenwärtig immer unbeständige Witterung. Etwas über die Colonie Anhalt bey Plesse. Ueber die Epidemie zu Wilhelminenorth in der Gräfl. Reichenbachschen Minderherrschaft Neuschloß. Aus einem Briefe von Warmbrunn, im Novbr. 1803. Populations-Liste von Schlesien vom Jahr 1803. Berichtigung einer geschehenen Kuhpockenimpfung, auf welche nach 2 Jahren die Menschenblattern erfolgt sind. Historische Chronik. Zweckmäßige Kirchliche Verbesserungen zu Goldberg. Extract aus den Populations-Listen der Kirche zu Stroppen mit Einschluß Wersingawe vom Jahr 1803. Königliche Cammer-Verordnungen. Königl. Schutzblatter ImpfungsInstitute in Schlesien. Ueber die Witterung im Januar und Februar 1804 in der Grafschaft Glatz. Edle That. Denkmal Kleists auf dem Schlachtfelde zu Kunersdorf. Hohes Alter. Charlotte Sophie Elisabeth Ursinus. [ohne Titel] Wechsel- und Geldcours in Breslauer Courant. Gutsveränderungen. Todesfälle. Geburten. Dienstveränderungen Wohlthätigkeit. Anzeige. Unglücksfall. Die Siebenhirten. Siebenhirten. Guter Rath eines schlesischen Hauswirthes wider das öftere Entstehn der Hornviehstaupen. Etwas über den Zobtenberg. Generale von den in Schlesien im Jahr 1803 Gestorbenen. Ueber die Molkenkur-Anstalt zu Reinerz. Elegie im Frühling. Berichtigung. Historische Chronik. Publicandum. Feyerlichkeiten bey der Aufstellung der Büste des verewigten Fülleborns. Breslau. Glatz. Nachricht von dem Erfolg der Schaafpocken-Impfung zu Janny Grünbergschen Creises, dem Herrn Cammerherrn Grafen von Stosch gehörig. Kuhpocken-Impfung. Industrieschule zu Naumburg am Queis. Ein Nachtrag zu der im Märzstück der Provinzialblätter vom Herrn Dr. Reche in Cosel mitgetheilten Berichtigung. Nachtrag zu der im Märzstück der Provinzialblätter vom Herrn Dr. Reche in Cosel mitgetheilten Berichtigung. Consumtions-Tabelle der Stadt Neisse vom Kalender-Jahre 1803. Neue kirchliche Einrichtung. Privat Land Schlossen Societät. [ohne Titel] Ueber die Witterung im März 1804 in der Grafschaft Glatz. Zur Lehre und Warnung. Heyraten. Geburten. Todesfälle. Dienstveränderungen. Gutsveränderungen. Wechsel- und Geldcours in Breslauer Courant. Aufruf zur Wohlthätigkeit. Beschreibung des Finkenhübels. Kann der negative Ausfall einer Ballotage in einem angesehenen Zirkel einen Mann von Kenntnißen und edler Sitte, den selbst achtungswerthe Mitglieder zur Theilnahme aufgefordert, und dessen öffentlicher Charakter für diesen Zirkel paßt, compromittiren? Nothwendige Rüge eines durchaus herrschend gewordnen, und doch sehr plebejen Worts in der deutschen Sprache. Die Gebirgseinwohner in Schlesien sind keine Ueberreste alter Germanen. Gebirgseinwohner in Schlesien sind keine Ueberreste alter Germanen. Curta suppellex! Ein höchst sonderbares Vorurtheil. Höchst sonderbares Vorurtheil. Beobachtungen über die Drehkrankheit der Schaafe. Historische Chronik. Zur Nachahmung. Verordnungen der Kgl. Breslauischen Krieges- und Domainencammer. Königl. Schuzpocken Impfungs Anstalt zu Gros Glogau. Königl. Kuhpocken-Impfungs-Institut in Breslau. (mit Tabelle) Resultate der am 11. Mai d.J. vorgenommenen halbjährlichen Revision des Breslauschen Hausarmen-Medicinal-Instituts. Taufhandlung. Ueber die Witterung etc. des Monat Aprils in der Grafschaft Glatz. [ohne Titel] Hohes Alter. Brand. Aus dem Briefe eines Reisenden. Ueber die Tapeten-Fabrike zu Schmiedeberg. Impfung der Schutzblattern in und um Lähn. [ohne Titel] Wechsel- und Geldcours in Breslauer Courant. Heyraten. Geburten. Gutsveränderungen. Dienstveränderungen. Todesfälle. Theater zu Breslau. Lob der Unschuld. Ueber Ehe und Ehelosigkeit. Ueber die Mineralquelle zu Charlottenbrunn. Für Münzliebhaber. Auch ein paar Worte über unsere unbeständige unfreundliche Witterung. Beherzigungswerthe Aufforderung an die Besteiger der Riesenkoppe. Ueber Verwerfung durch Ballotage. Historische Chronik. Liegnitz. Königliche Cammer Verordnungen. Königliche Cammer Verordnungen. Schutzpokken Impfung. Ueber die Witterung des Monat May 1804 im Glätzischen. [ohne Titel] Königl. Kuhpocken-Impfungs-Institut in Breslau. Einführung des neuen Oelsnischen Gesangbuches zu Raake. Ehrenbezeugung. Unglücksfälle. Gutsveränderungen. Heyraten. Todesfälle. Geburten. Dienstveränderungen. Wechsel- und Geldcours in Breslauer Courant. Wasserfluth. Berichtigung, die Schaafpockenimpfung im Dorfe Janny Grünbergschen Creises, betreffend. Sagan den 22ten Juny 1804. Schweidnitz den 8. Januar 1804. [ohne Titel] Zum Andenken. Zum Ehren-Gedächtniß. Denkmal. Nachruf traurender Herzen. Denkmal eines hoffnungsvollen Sohnes. Denkmal. Der Kinder Klage, bey dem Grabe ihres geliebten Vaters. Kinder Klage, bey dem Grabe ihres geliebten Vaters. Denkmal. Dem Andenken meines unvergeßlichen Lehrers, Rathgebers und väterlichen Freundes. Andenken meines unvergeßlichen Lehrers, Rathgebers und väterlichen Freundes. Unserm lieben Vater, Herrn Hofprediger Johann Wenzel Sassadius, bey dem Tode seiner würdigen Gattin. Meiner kleinen Fräulein, Louise v. Briesen. Frau Charlotte Helena Zahn. Denkmal. Gefühle am Grabe. Dem Andenken des treusten Gatten geweiht. Andenken des treusten Gatten geweiht. Johann Benjamin Schnaider. Gedanken am wiederkehrenden Todestage unsrer guten Mutter. Dienstjubiläum. Geweiht dem Andenken des verewigten Herrn Pastor Maywald in Polckwitz, als meinem unvergeßlichen Freunde und Lehrer. Denkmal. Dem Andenken unsrer am 27.Jan. 1804 verstorbenen innigst geliebten Mutter. Andenken unsrer am 27.Jan. 1804 verstorbenen innigst geliebten Mutter. Denkmal. Ein Blümchen an die Urne meiner verehrungswürdigen Freundin. Blümchen an die Urne meiner verehrungswürdigen Freundin. Dem Andenken eines sehr guten edeln Mädchens. Andenken eines sehr guten edeln Mädchens. Dienst-Jubelfeyer eines würdigen Kriegers in Patschkau. Antwort dem Tadler, der im Novemberstück den Ton der Erzählung vom Einzuge des fürstl. Paars in Plesse, kleinstädtisch nannte. Replik, auf die im Schles. Provinzialblatt des 12ten St. S.559 1803 eingerückte Anzeige. [ohne Titel] Denkmal kindlicher Liebe. Auf das Absterben der am 17.Dec.v.J. in Bernstadt verewigten Frau Helena v. Prittwitz geb. Freyin v. Lüttwitz. Dem theuren Andenken eines geliebten Schwagers. Theuren Andenken eines geliebten Schwagers. Auf den Tod des Königsberger Weisen. Todtenopfer Friedrich Karls von Ziegler. Ein Vergißmeinnicht auf das Grab der Frau Prediger Bartsch zu Kalisch. Vergißmeinnicht auf das Grab der Frau Prediger Bartsch zu Kalisch. Ein Blümchen auf das Grab meiner innigst geliebten Schwester. Blümchen auf das Grab meiner innigst geliebten Schwester. Zypressenkranz für die Urne der Madam Pörschmann. Denkmal. Trauer-Sonett auf den Tod meines geliebten Onkels. Dem Andenken eines inniggeliebten Gatten. Andenken eines inniggeliebten Gatten. Dem Andenken, der in dem zwölften Jahr am Scharlachfieber, den 2.Febr. dieses Jahrs in Breslau gestorbnen, hoffnungsvollen Ernestine von Debschitz. Andenken, der in dem zwölften Jahr am Scharlachfieber, den 2.Febr. dieses Jahrs in Breslau gestorbnen, hoffnungsvollen Ernestine von Debschitz. Trauer-Duetto im Elegischen Tone, auf zwey bidere Herzensfreunde Denkmal. An meine entschlafene mir ewig-unvergeßliche Freundinn, Minna v.B.-. Trauer-Anzeige. Denkmal. Ode. Den 28. Dezember 1803 Am Grabe Louise Alberti. Empfindungen am Grabe meiner Cousine und Freundin. Denkmal der Freundschaft und Liebe. Empfindungen am Begräbnißtage meiner guten Schwester. Ehrengedächtniß. An der Bahre des guten Carl Friede. Ein Wort an Reisende ins schlesische Riesengebürge. Wort an Reisende ins schlesische Riesengebürge. Erklärung. Gemählde der am 31sten März 1804 nach zurückgelegtem 31sten Jahre zu einem bessern Leben übergegangenen Reichsgräfin Helene Sophie Eleonore von Pückler gebohrne von Rothkirch. Meiner kleinen Freundin Wally Mattuschka, gestorben den 30. März 1804. Denkmal elterlicher Liebe bey dem frühen Grabe eines hoffnungsvollen Kindes Dem Weiland Wohlgebohrnen Herrn, Herrn Friedrich Benjamin Viereck, auf Schönfeld, von einem Verehrer, der weder ein Gelehrter noch Dichter ist. Weiland Wohlgebohrnen Herrn, Herrn Friedrich Benjamin Viereck, auf Schönfeld, von einem Verehrer, der weder ein Gelehrter noch Dichter ist. Meinem ewig unvergeßlichen Freunde. Aus Hochachtung und Dankbarkeit. Denkmal unserm hoffnungsvollen Wilhelm gewidmet. Denkmal. Denkmal. Elegische Apostrophe an den Tod in der Sterbestunde der Frau Burgermeisterin Lachmund Theilnehmende Regung bey zween Sterbefällen. Denkmal des 15ten Märzes 1804. Den 23sten März starb zu Rathen in der Grafschaft Glatz die Wohlgeb. Erbfrau auf Ober- und Nieder-Rathen, Frau Commerzien-Conferenzräthin Genedl, geb. Bianki aus Breslau. 23sten März starb zu Rathen in der Grafschaft Glatz die Wohlgeb. Erbfrau auf Ober- und Nieder-Rathen, Frau Commerzien-Conferenzräthin Genedl, geb. Bianki aus Breslau. Dem Andenken meines geliebten Bruders. Andenken meines geliebten Bruders. Todtenopfer, einem edlen Jünglinge. Empfindungen theilnehmender Wehmuth, bey der Urne eines liebenswürdigen Jünglings. Denkmal. Am Grabe meiner Freundin. Denkmal meiner früh vollendeten Gattin. Denkmal der Freundschaft. Denkmal. Schuldiges Ehren-Denkmal eines würdigen Vaters und Greises. Eine fröhliche Rüge. Fröhliche Rüge. Bekanntmachung einer bevorstehenden seltnen Feyerlichkeit. Schullehrer-Jubiläum zu Rosenthal in der Grafschaft Glatz. Bukowiner Bad. Zwey Fragen: Die Vorzüge der Stroh-Bienen-Körbe vor den Klotzbeuten betreffend. Lippe-Weißenfeld, K.C. Graf v.d.: Die Alterthümer der Mannus-Söhne. Leipzig: Leo 1804.: Rezension Dem Andenken des am 8ten März dieses Jahres verewigten Herrn Friedrich Gotthard Ehrenreich Freyherrn von Grunfeldt und Guttenstädten. Andenken des am 8ten März dieses Jahres verewigten Herrn Friedrich Gotthard Ehrenreich Freyherrn von Grunfeldt und Guttenstädten. Dem Andenken des Herrn Maywald. Andenken des Herrn Maywald. Zum Andenken unsers verstorbnen Bruders. An den Herrn Verfasser: Einiger Bemerkungen über die gegenwärtige immer unbeständige Witterung. [ohne Titel] Denkmal eines achtzigjährigen Kirchenlehrers. Dem Andenken meines Freundes. Andenken meines Freundes. Ein kleines Denkmal auf das Grab unsers guten, lieben Vaters. Kleines Denkmal auf das Grab unsers guten, lieben Vaters. Empfindungen der kindlichsten Liebe, bey dem schmerzlichsten Verluste der treusten und redlichsten Mutter. Bey der Urne unsrer verewigten Freundin. Julie Johanne Albertine Keßler. Denkmal. Zum Andenken meiner innigstgeliebten mir unvergeßlichen Schwester. Denkmal. Denkmal. Opfer des Danks am Grabe unsrer verewigten Mutter. Denkmal. Dem Andenken des uns unvergeßlichen Ehegatten und Vaters. Andenken des uns unvergeßlichen Ehegatten und Vaters. Denkmal der Freundschaft. Dem Andenken der in Bialystock in NeuOstpreussen am 9. März d. J. verstorbenen Frau Kriegs-Domainen und Forsträthin Caroline von Wasserschleben geb. Claussen. Andenken der in Bialystock in NeuOstpreussen am 9. März d. J. verstorbenen Frau Kriegs-Domainen und Forsträthin Caroline von Wasserschleben geb. Claussen. Denkmal, einem verdienstvollen Manne errichtet. Dank und Nachricht an die edlen Menschenfreunde der verunglückten Landecker und ihrer Schulkinder. Zum Andenken eines treuen Aelternpaars. Ueber den verstorbnen Herrn Regimentschirurgus Hartmann. [ohne Titel] Empfindungen bey der Leiche einer Rechtschaffnen. Etwas über die Straßen-Erleuchtung in den Städten. Denkmal. Dem Andenken eines redlichen und biedern Jünglings und Freundes. Andenken eines redlichen und biedern Jünglings und Freundes. Gedanken eines Traurenden. Dem Andenken der selig vollendeten Frau Diac. und Sen. Kurts zu Haynau. Andenken der selig vollendeten Frau Diac. und Sen. Kurts zu Haynau. Denkmal. Monument am Grabhügel unsrer Tochter. Denkmal. Auf das Grab einer Freundin. Den theuren Manen eines edlen Jünglings, treuen Sohnes, geliebten Bruders und redlichen Freundes und Schwagers. Theuren Manen eines edlen Jünglings, treuen Sohnes, geliebten Bruders und redlichen Freundes und Schwagers. Denkmal. Erinnerungen für Freunde und Bekannte. Zur Erinnerung. Den Manen meines Vaters. Manen meines Vaters. Denkmal einer guten Gattin und Mutter. Erklärung gegen das Gerücht: des Scheintodes meines verstorbenen Bruders. Beschreibung eines seltnen Jubelfestes. Ankündigung einer weiblichen Pensions Anstalt. Danksagung. Weibliches Verdienst und ächt-christliches Dulden. Dem Andenken eines der edelsten und geprüften Gottes- und Menschenfreunde. Andenken eines der edelsten und geprüften Gottes- und Menschenfreunde. Register zum 39sten Bande der Schlesischen Provinzialblätter.
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht
Erste Seite 10 Seiten zurück Vorherige Seite