Abbildung eines Logo
Titel
Die Armee, die es nicht geben durfte Die Armee, die es nicht geben durfte Die Armee, die es nicht geben durfte Vorwort Prolog Ein unblutiger "Einmarsch" Ein unliebsames Denkmal? Für manche eine schmerzlich-unangenehme Erinnerung Merkwürdiger Name für einen Russen "Die Verratenen von Jalta" Das "bequeme Einfallstor" Wie es begann: vom zaristischen Garde-Offizier zum deutschen Wehrmachtsoffizier Die Dinge geraten ins Rollen... Die Begeisterung Russlands weicht der Ablehnung. Oder: wie Hitler ungewollt Stalin half Rückzug Eine "verbündete Streitmacht" Retten, was zu retten ist: das nackte Leben "Eine moralische Belastung für die freie Welt" Liechtenstein: die Situation Die Verteidigung Feldkirchs fällt aus Der dramatischste Augenblick... Weitere Beteiligte erinnern sich... Die Bevölkerung bleibt vom Schicksal der Russen nicht unbeeindruckt Verhandlungen in der Küche Wie bedient man eine Maschinenpistole? Hurra, die Schule fällt aus! Offiziere auf Pilzsuche Nachtgebetsgesang aus 500 Kehlen... "Die Bevölkerung hegte grosse Sympathie für die Russen" Seit 146 Jahren keine Soldaten mehr erlebt... Die Waffen schweigen! Verabschiedung der treuen Schweizer Grenzwächter Die "Repatriierungskommission" kommt nach Vaduz Auf dem Dachboden versteckt... Die Waffen: verschrottet, versenkt, versteckt Prominente Besucher beim General Die einzige Sprache, die sie verstehen... Es gibt auch Familienleben im Lager Eine schicksalsträchtige Episode geht zu Ende Epilog Quellennachweis
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht