Abbildung eines Logo
Titel
Universal-Lexicon der Erziehungs- und Unterrichtslehre für ältere und jüngere christliche Volksschullehrer - 3 (1842) Titel T, t, tt, th, ist ein Konsonant oder Mitlauter und der zwanzigste Buchstabe des deutschen Abc... Tabackrauchen, (s. Art. Nahrung d. Lehrers) Tabelle Tabellarische Lehrweise Tochygraphie, Schnellschreibekunst, (s. Art. Schnellschreiben) Tadel, tadeln. (s. Art. Lob und Tadel) Tafel Tagebuch des Lehrers Tagesordnung des Lehrers Takt, die bestimmte Dauer jedes Tones, Tonmaß, (s. Art. Gesangs- und Musiklehre) Takt, pädagogischer Taktmäßiges Nachsprechen und Antworten Talent Talent, musikalisches Tändelei, tändeln Tanz, tanzen, Tanzbälle, (s. Art. Bälle und Tänze, und Art. Gymnastik) Taschenspieler-Stücke... Tastsinn, (s. Art. Sinne) Taubstumme und Blinde Taubstummen- und Blinden-Institute Tauschereien Täuschung ist der Zustand... Technologie, (Kunstgeschichte, Gewerbskunde, Lehre von den Künsten und Handwerken) Temperament und Naturell Terrorismus, der pädagogische, (s. Art. Knechte erziehen Knechte) Thätigkeit... Thätigkeitstrieb Thätigseyn, der Kinder für einander, (s. Art. Gemeingeist) Theater ... Theilnahme Theorie Thierquälerei Thorheit Thränen Tillich, Ernst Tinte, (s. Art. Recepte zur Bereitung verschied. Gattungen von Dinten) Töchter- Lehrerinnen oder Schulschwestern Töchterschulen, (s. Art. Mädchenschulen) Tollkühnheit, unbesonnene Kühnheit, (s. Art. Behutsamkeit) Ton, der rechte gegen die Kinder Tonangeber Ton, guter, in der Schule Tonkunst Topographie Trägheit ist der Gegensatz von Thätigkeit ... Träume ... Träumereien Treibhaus... Treue Triebe Triebfedern, (s. Art. Beweggründe und Motive) Trotz, trotzig, (s. Art. Hauptneigung und Halsstarrig) Trübsinn, (s. Art. melancholisches Temperament) Trunkenheit, (s. Art. Nahrung und Nahrungsformen des Lehrers) Tückisch, (s. Art. Heftigkeit oder halsstarrig) Tugend Tugendpresse Turnen, Turnübung, Turnkunst U, u, gleichsam ein umgekehrtes N, n ist ein Vokal oder Selbstlauter und der 21ste Buchstabe im deutschen Abc... Uebellaunige, das ist im Umgange mit Kindern zu vermeiden, (s. Art. Umgang mit Kindern) Ueberbildung Ueberführen, Ueberführung .. Ueberfütterung Uebergangsfragen Uebergänge, katechetische Uebergewicht eines einzelnen Schülers über die andern, (s. Art. Tonangeben) Ueberladung des Gedächtnisses Ueberlassen - die Kinder sich selbst, (s. Art. Schwärmerei) Ueberlegenheit Ueberlegung dessen, was man befiehlt, (s. Art. Befehlen oder Verbieten) Uebermuth und Dünkel, (s. Art. Prahlerei und Art. Mißtrauen) Ueberreizung, (s. Art. Einbildungskraft und Art. Furcht und Schrecken) Ueberspannung, (s. Art. Schwärmerei) Uebertreibung Uebertretung der Gesetze Ueberzeugung, (s. Art. Belehrung) Ueberzeugung ist bei den Kindern hinsichtlich der Güte Gottes auch da tief zu begründen, wo das Gegentheil zu walten scheint. Uebung der Andacht Uebung der Erinnerungskraft, (s. Art. Erinnerungskraft) Uebung des Verstandes, (s. Art. Verstandesübung) Uebung des Lehrers im schriftl. u. mündlichen Vortrage Umändern, (s. Art. Schulverbesserungen) Umgang des Lehrers mit den Kindern Umgang mit Gott, (s. Art. Gebet) Umgang des Lehrers mit Menschen Umgang der Kinder unter sich und mit andern Menschen Umgebungen des Kindes Umgestaltung des Schul- und Unterrichts-Wesens, (s. Art. Schulverbesserungen) Umlaut ... Umriß Umschreibung ist nichts anderes als eine erklärende Uebersetzung ... Unachtsamkeit, (s. Art. Flatterhaftigkeit) Unanständige Aeußerungen, (s. Art. Schamlosigkeit, und Art. Behutsamkeit) Unbeholfenheit Unbekannte, das, an das Bekannte anreihen Unbeständig, (s. Art. Flatterhaft) Unbestimmtheit, (s. Art. Gegenwart) Unchristliche Schulen Undank, Undankbarkeit Undeutlich reden Undienstfertig Unechte Buchstaben, (s. Art. Lautirmethode) Uneigentliche Fragen Unehre Unfähigkeit Unfall Unfleiß, (s. Art. Trägheit) Unfolgsamkeit ... Unfreundlichkeit Unfromme Aeußerungen, (s. Art. Aeußerungen) Ungeduld, (s. Art. Schreien) Ungefälligkeit Ungehorsam Ungewiß Unglaube Ungleichheit, (s. Art. Demuth) Universalgeschichte, (s. Art. Geschichte, allgemeine) Universitäten Unkeuschheit, (s. Art. Unzucht) Unlust, (s. Art. Gefühl, sinnliches) Unmäßigkeit Unmündigkeit, Linie derselben Unnatur, (s. Art. Ehre) Unordentlich in Beziehung auf Thätigkeit Unordnung Unregelmäßigkeit Unreinlichkeit der Kinder Unrichtige, unpassende, unbestimmte, undeutliche Antworten der Kinder, (s. Art. Antworten) Unruhe, (s. Art. Störungen) Unruhiges Kind Unschuld Unschuldige Erholungen Unsittlich Unsittlichkeit in und ausser den Erziehungsanstalten Unterabtheilungen Unterbrechungen, (s. Art. Zerstreuung) Unterhalt des Lebens Unterhaltungen, (s. Art. Niederhalten) Unterlehrer, (s. Art. Lehrgehülfen) Unterredung, katechetische Unterrichten, Unterricht Unterrichtsgabe Unterrichtsgegenstände, (s. Art. Lehrgegenstände) Unterrichtsgesetze Unterrichtskunst Unterrichtslehre, (s. Art. Didaktik) Unterricht in der Religion, (s. Art. Religions-Unterricht) Unterricht im Arbeiten in der Arbeitsschule Unterricht der Blinden und Taubstummen, (s. Art. Taubstumme etc.) Unterrichtsmittel, (s. Art. Lehrmittel) Unterricht, moralischer, durch Sprichwörter und Erzählungen, (s. Art. Sprichwörter) Unterricht, privat- und öffentlicher, (s. Art. Privatstunden) Unterrichtszeit, tägliche Unterricht, wechselseitiger Unterscheiden Mittel und Zweck, (s. Art. Mittel und Zweck) Unterscheidungszeichen Unterschied, (s. Art. Aehnlichkeiten) Unterschied einer Silbe und eines Wortes Unterschiedmachen Unterwerfung, unbedingte, (s. Art. Consequenz) Unverläßlich, (s. Art. Laune, launenhaftes Wesen) Unverschämt, (s. Art. Halsstarrig) Unverträglichkeit Unwahrhaftigkeit Unwiderruflich Unwesentliche, das, darf in Beziehung auf das Wesentliche nich festgehalten werden, (s. Art. Mittel und Zweck) Unwissenheit in religiöser Beziehung ist besonders gefährlich Unzuchtssünden, geheime, (s. Art. Selbstbefleckung) Unzufriedenheit, (s. Art. Zufriedenheit) Uralphabet Urbild des Erziehers Ursachen, kleine, große Wirkungen Ursprache Ursulinerinnen sind Ordensfrauen, welche ihren Namen von der heiligen Ursula erhalten haben Urtheil - bei Kindern nicht zu beschleunigen, oder ihnen nicht vorzuurtheilen Urtheile, falsche, über den Werth der Dinge und Menschen Urtheile des Lehrers über seine Leistungen Urtheilen, Urtheilskraft Utraquistische oder zweisprachige Schulen V, v, der zwei und zwanzigste Buchstabe des deutschen Abc ... Vaccimiren, Kuhpocken impfen, (s. Art. Impfen) Varianten, orthographische, (s. Art. Rechtschreibung) Vater, als Haupt der Erziehung Vaterlandsliebe, (s. Art. Patriotismus) Vater unser Verabsäumung des sinnlichen Gefühls Verachtung ist das Gegentheil von Achtung ... Verantwortlichkeit Veränderlich, (s. Art. Flatterhaft) Verbieten Verbindung der Schule mit der Kirche Verbessern Verbrecher, jugendliche, (s. Art. Unsittlichkeit) Verdacht, (s. Art. Verhör) Verderbniß, angebornes, (s. Art. Unsittlichkeit) Verdeutlichung Verdienen, (s. Art. Erwerben) Verdrießlich Verdrossenheit, (s. Art. Mürrisches Wesen) Verduzt und Blöde, (s. Art. Strenge, übertriebene) Veredlung der Menschennatur Verehlichung des Lehrers, (s. Art. Verhältnisse, häusliche etc.) Verehrung der Eltern Verfahren, (s. Art. Fest und bestimmt) Verfertigung christlicher Aufsätze, (s. Art. Schriftliche Aufsätze) Verführen, Verführung, Warnung davor Vergegenwärtigung frommer Gedanken und Entschließungen Vergehungen, sind in ihren ersten Gründen zu erforschen Vergehungen der Kinder ausser der Schule Vergleichungen Vergleichungsfragen, (s. Art. Fragen) Vergnügen, Vergnügungen Vergnügungen des Lehrers Vergnügungssucht, nachtheiliger Einfluß derselben auf das Kinder-Erziehungsgeschäft Verhalten des Lehrers gegen die Glieder seiner Gemeinde Verhalten des Lehrers gegen Amtsgenossen Verhalten des Lehrers gegen seinen Pfarrherrn, (s. Art. Ortspfarrer) Verhalten des Lehrers gegen seine Vorgesetzten Verhalten des Lehrers als Armenpfleger Verhalten des Lehrers als Raths- oder Gemeindeschreiber Verhalten des Lehrers in der Schule, (s. Art. Benehmen etc.) Verhalten gegen die Thiere, (s. Art. Rechtverhalten) Verhältnisse, häusliche, des Lehrers Verhältniß des Lehrers zu seinen Schülern Verhärtung, (s. Art. sinnliches Gefühl) Verhör Verhütung und Heilung geheimer Jugendsünden Verhütung der Vergehungen der Schüler Verkehrte oder böse Beispiele ... Verkennen, Verkennung, (s. Art. Beurtheilen und Gemüthlichkeit) Verkleinerungssucht Verlangen, (s. Art. Bestrebungsvermögen) Verläumdung, (s. Art. Zunge) Vermächtniß Vermehrung der Kenntnisse des Lehrers, (s. Art. Fortbildung des Lehrers) Vermeidung dessen, was dem religiös-sittlichen Gefühle entgegen ist Vermengen Vemessenheit ... Verminderung des Reizes zum Unrechtthun Vermischungsrechnung, (s. Art. Rechen-Alligation) Vermögen Vernunft Vernunftbeweise Vernunftschluß Verrathen, Verräther Verschlagen, (s. Art. Ruhe) Verschlossenen Kindern den Mund öffnen Verschlossenheit, (s. Art. Behandlung, rauhe) Verschwiegen, Verschwiegenheit Versetzung der Kinder aus einer niederen Classe in eine höhere Versinnlichen, Versinnlichung Versittlichung Versöhnung Versorgung der Kinder Verspotten, (s. Art. Individualität) Versprechen, (s. Art. Erfüllung eines von Kindern gegebenen Versprechens) Verstand, von Menschen, ist das Vermögen sich deutliche Begriffe zu machen Verstandesaufklärung, (s. Art. Unterricht) Verstandesbildung, überwiegende, (s. Art. Despot) Verstandeshelden Verstandesübungen, (s. Art. Denk- und Sprachübungen) Verständlich machen unverständlicher Worte Verständniß, das, ist den Kindern zu erleichtern Verstehen, das, der Kinder hinsichtlich der Sprache des lehrers, (s. Art. Mundart) Verstocktheit Versuchung Vertheilung des ungleichen irdischen Besitzes Vertheilung der Unterrichtsgegenstände Verträglichkeit besteht in einem lebendigen Bestreben mit Andern friedlich und einig zu leben Vertrauen beweisen und erwerben Verunglimpfen Verwachsen, das, der Kinder Verwahranstalten, (s. Art. Kleinkinderschulen) Verwahrloste Kinder, (s. Art. Kinder verwahloste und verwilderte Schulen) Verwegenheit, (s. Art. Vermessenheit) Verweise Verwerflich soll der Lehrer nie selbst werden Verwerfliche Strafen Verwilderte Schule, (s. Art. Kinder verwahrloster und verwilderter Schulen Verwilderung, geistige und sittliche, (s. Art. Hüter) Verwöhnen, Verwöhnung Verzagt Verzärtelung, (s. Art. Abhärtung) Verzeihung, (s. Art. Nachsicht, und Beschämung) Verzweiflung an der sittlichen Besserung eines Kindes, (s. Art. Hoffnung etc.) Victorin von Feltre ... Vielerlei Vielwisserei Vierthaler, (Franz Michael) Volksaufklärung, (s. Art. Volksbildung) Volksbelustigung Volksbildung Volksbildung, Hindernisse derselben Volksschule Volksschulenkunde ... Volksschullehrer Volksschullehrer als Kirchendiener, (s. Art. Meßner) Volksschullehrerstand Volksunterricht, (s. Art Unterricht) Vollendung des Menschen Vollkommenheit, die der Lehrer zu erstreben hat Vollständigkeit Vollziehung der Strafen Voraussprechen, (s. Art. Vorurtheilen) Vorbereitung auf das Gebet Vorbereitungsunterricht Vorbereitung des Lehrers auf den Unterricht Vorbeurtheilen des Lehrers Vorbild Vorhalten, specielles, (s. Art Belehrung) Vorhersehungsvermögen Vorlegen und Vormachen Vormachen des Guten, (s. Art. Vorbild des Lehrers) Vor- und Nachsprechen Vornehmer Schein Vornehmigkeit, (s. Art. Partheilichkeit) Vorschriften Vorschriften, diätetische Vorschulen und Nebenschulen Vorsicht, Vorsichtigkeit Vorsichtigkeit des Lehrers im Umgang und in Gesprächen mit Andern Vorstand der Schule, (s. Art. Schulaufsicht und Ortspfarrer) Vorstellungsvermögen Vortheile regelmäßiger Unterrichtsstunden Vortrag des Lehrers Vorurtheil Vorurtheilen, (s. Art. Vorbeurtheilen) Vorwitz Vorwürfe Vorwürfe den Kindern machen, (s. Art. Behutsamkeit in Ausdrücken) Vorziehen, (s. Art. Reden und Verhalten des Lehrers etc.) Vorzüge, eigene und fremde W, w, der drei und zwanzigste Buchstabe des deutschen Abc, ist ein Konsonant oder Mitlauter und hat den sanftesten und Weichsten Blaslaut Wachen über sich selbst Wachsen in Erkenntniß des Wahren und Guten Waffen den Kindern gegen sich selbst in die Hand geben Wahl des Berufs und der Lebensart, (s. Art. Erziehung der Söhne) Wahl der Freunde, (s. Art. Vorsichtigkeit des Lehrers hiebei) Wahl des Lehrers hinsichtlich seiner Ehegattin, (s. Art. Familienvater etc.) Wahrhaftigkeit Wahrheit, (s. Art. Intellektuelles Gefühl) Wahrheitsgefühl Wahrnehmung, innere - Bildung derselben, (s. Art. Innerer Sinn) Wahr und offen gegen die Kinder seyn, (s. Art. Offenheit des Lehrers) Wahrsagen, Wahrsagerei Waisen, Waisenhäuser Wandel des Lehrers, (s. Art. Muster und Vorbild) Wandfibel, (s. Art. Lautirmethode) Wandtafel (schwarze) Wandtafeln (ortographische) Warnung vor bösen Beispielen Warum Wartenkönnen Warteschulen Wäsche - Reinlichhaltung derselben, (s. Vorschriften, diätetische) Wasser, das beste und gesündeste Getränk für Kinder, (s. Art. Getränke) Wechsel, Verlangen der Kinder darnach, (s. Art. Flatterhaft etc.) Wechseln, (s. Art. Schnelligkeit) Wechselseitige Schuleinrichtung, (s. Unterricht wechselseitiger) Wechselwirkung der Seelenvermögen, (s. Art. ästhetisches Gefühl) Wegräumungsfragen ... Weib Weibliche Bildung, (s. Art. Erziehung der Töchter) Weichlichkeit, (s. Art. Verweichlichung) Weihen, Weihe, religiöse Weiler, (Kajetan von) Weinen der Kinder, sich dadurch erweichen lassen, (s. Art. Hauptneigung) Weisheit Weisheitsdünkel Weissagungen, (s. Art. Wahrsagen) Weitschweifigkeit Weltgeschichte, (s. Geschichte, allgemeine) Weltkarte, Mappe, ist eine Landkarte, auf welcher die ganze Erde bildlich dargestellt wird Weltkunde Werk, (das) des Lehrers geht nicht unter Werke, gute Werkmeister, (Benedikt Maria von) Werth der Dinge, (s. Art. Urtheile darüber) Werth, eigener, (s. Art. Unterschiedmachen) Werth des Lebens Wert des Lehrers, (s. Art. Lehrer als Erzieher) Werth der katechetischen Lehrart Werth des Menschen Werth des moralischen Unterrichts durch Sprichwörter, (s. Art. Sprichwörter) Werth religiöser Feierlichkeiten Werth der wahren Bildung in der Religion, (s. Art. Bildung des religiösen Gefühls, und Art. Religion) Wesen des Lehrers, (s. Art. Lehrer, und Art. Genußtrieb) Wesentlich und unwesentlich Wessenberg, (Ignaz Heinr. v.) Wetteifer Wetterwendisch Wichtig Wichtigkeit der körperlichen Erziehung, (s. Art. körperliche Erziehung) Widersetzlichkeit, (s. Art. Gehorsam) Widerspenstig, (s. Art. Halsstarrig) Widerspruchsgeist Wiedererzählen Wiederholen, Wiederholung Wiederholungsfragen ... Wiederkehrenden, sich bessernden Kindern, ist die Aufnahme in die Schule nicht zu versagen Wildling, Wildheit, (s. Art. Rohheit) Wille ist überhaupt das Vermögen zu wollen ... Wille, Richtung desselben Wille, Stärkung und Kräftigung desselben Willenskraft, die, wird viel zu wenig beachtet Willensveredlung Wille Gottes Wilmsen, (Fr. Philipp) Wink, winken, (s. Art. Auge, Mienen und Gebärden des Lehrers) Winkelschulen, (s. Art. Privatschulen) Wirken, ausser sich durch Kinder Wismair, (Joseph) Wißbegierde, Neugierde Wissen, das, blähe nicht auf Wissenschaft und wissenschaftliche Behandlung der Erziehung Wissenschaftliche Schulen, (s. Art. Gelehrte Schulen) Witz, (Bildung desselben) Wochenspruch Wohlanständigkeit Wohlgefallen, (s. Art. Sittliches Gefühl) Wohlgeordnete Fragen ... Wohlthätigkeit Wohlwollen Wohnung, die, sollte hell, geräumig, hoch und trocken seyn, damit die Kinder die Aussicht in's Freie genießen könnten Wollust, Wollustsünden Wollüstling, (s. Art. Wünsche) Wortarm, (s. Art. Menschenscheu) Wortbedeutung, Worterklärung, (s. Art. Verständlichmachen) Wort Gottes, (s. Art. Gottesdienst) Wortkargheit, (s. Art. Blödigkeit) Wortspiel ist eine belustigende und witzige Wortvergleichung Wörtliche Zergliederung Wucher treiben mit dem von Gott empfangenen Pfunde Wunder, Wunderbar Wunsch, redlicher, des christlichen Lehrers Wünsche und Hoffnungen (gescheiterte) der Kinder, (s. Art. Hoffnung) X, x, das sogenannte Ix, ist der vier und zwanzigste Buchstabe des deutschen Abc ... Y, y, das sogenannte Ypsilon, ein Hilfslaut und der fünf und zwanzigste Buchstabe im deutschen Abc ... Z, z, das sogenannte Zet, ein Konsonant oder Mitlauter und der sechs und zwanzigste Buchstabe des deutschen Abc ... Zaghaft, (s. Art. Behandlung) Zähe, (s. Art. Filzig) Zahl, Ziffer oder Zahlzeichen ... Zahlenlehre, (s. Art. Rechnen) Zahlübungen Zahnlaute, (Lautirmethode) Zähne müssen immer reinlich gehalten werden ... Zanksucht ... Zeichnen Zeigen - Abscheu vor allem Unsittlichen Zeitgeist Zeitgewinn für die Lehrgegenstände Zeitlicher Beruf des Kindes ist zu berücksichtigen, (s. Art. Erziehung der Söhne etc.) Zeitpunkte, die entscheidenden Zeitpünktlichkeit Zeller, (Christian Heinrich) Zergliedern Zergliederung der Bibelsprüche Zergliederung dr Lesepensen Zerrrener, (Carl Christ. Gottlieb) Zerstreutheit, Zerstreuung Zeugen, (s. Art. Verhör) Zeugnisse Ziel der Gewöhnung Ziel des Schulunterrichts Ziel der Vollendung des Lehrers Zierpuppen, Ziererei, (s. Art. Ehre etc.) Zögling, der, werde für's Leben gebildet Zorn Zucht, häusliche Züchtigung, körperliche Zufriedenheit Zugesellung Zukunft, die, wird oft für Kinder zu wenig berücksichtiget, (s. Art. Gegenwart) Zuläßige Disciplinarmittel Zumuthungen, ungerechte, (s. Art. Opfer) Zunge Zungenlaute, (s. Art. Laut) Zunicken, (s. Art. Auge, Mienen und Gebärden des Lehrers) Zurechtweisung der Schüler Zusammenfassungsfragen Zusammengesetzte, (das) Zusammenhang der katechetischen Fragen Zusammenseyn, das, der Kinder ist bildend, (s. Art. Familien Leben in der Schule) Zusammenunterrichten Zusammenwirken der Eltern und Lehrer Zuspätkommen, das, der Schüler Zustand, gereizter, (s. Art. Fordern - nicht zu viel und nicht zu schweres) Zustand, den inneren, sollen Kinder kennen lernen, (s. Art. Opfer) Zustand der Schule - äußere und innere, (s. Art. Schule u. Art. innere Einrichtung der Volksschule) Zutrauen ... Zutraulich, (s. Art. Feigheit) Zweck der Belohnungen und Strafen Zweck der Erziehung und des Unterrichts Zweideutigkeiten Zweige der Schule Zweigläubige Schulen Zweisprachige Schulen Anzeigen Bücher-Schau als Anhang zum Universal-Lexicon der Erziehungs- und Unterrichts-Lehre Anhang Inhalts-Anzeige der angeführten Schriften nach den wesentlichen Beziehungen Register zum Universal-Lexicon der Erziehungs- und Unterrichts-Lehre Unkraut
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht