Abbildung eines Logo
Titel
"Ich glaub, sie wissen halt, dass wir Mädchen sind" Ich glaub, sie wissen halt, dass wir Mädchen sind 1. Einführung 1.1. Einführung 1.1.1. Ausgangslage 1.1.2. Forschungsinteresse und Ziele 1.1.3. gewonnene Erkenntnisse 1.1.4. Grenzen der Untersuchung 1.2. Mädchen und Frauen in handwerklich-technischen Lehrausbildungen: eine Begriffsbestimmung 1.2.1. Mehrebenen Modell 1.2.2. Segregation des Arbeitsmarktes nach Geschlecht 1.2.3. Mikroebene: Interaktionen, interpersonelle Beziehungen und subjektive Deutungen 1.2.4. Doing Gender While Doing Work 1.2.5. Othering 1.3. Methode 1.3.1. Quantitative Interpretation der Daten 1.3.2. Qualitative Interpretation der amaZone Interviews 1.3.3. Methodische Herausforderungen 2. amaZone Trends over Time 2.1. Der amaZone Award 1996–2011: Die amaZone Idee wächst 2.1.1. Die Anfänge 2.1.2. Entwicklung und Fokussierung 2.2. amaZone Trends over Time 2001–2011 2.2.1. Fragestellung und Datenerhebung 2.2.2. Veränderungen des Bewerbungsbogens 2.3. Die amaZone Betriebe 2.3.1. Bewerbungen von amaZone Unternehmen 2001–2011 2.3.2. Bewerbungen nach Kategorien 2.3.3. Geschlechterverhältnis MitarbeiterInnen 2001–2007 2.3.4. Geschlechterverhältnis Lehrlinge in Handwerk und Technik in amaZone Betrieben 2.3.4.1. Anteil weiblicher Lehrlinge in Handwerk und Technik an allen Lehrlingen in Handwerk und Technik 2003–2011 2.3.4.2. Anteil weiblicher Lehrlinge in Handwerk und Technik an allen Lehrlingen in Handwerk und Technik 2003–2007/getrennt nach den drei Kategorien 2.3.4.3. Anteil weiblicher Lehrlinge in Handwerk und Technik an allen Lehrlingen in Handwerk und Technik 2008–2011/ getrennt nach den drei Kategorien 2.3.5. Mehrfache Teilnahme von Unternehmen 2.3.6. Häufigkeit der Bewerbungen von Unternehmen nach Lehrberufen 2.3.7. Lehrberufe der amaZone Siegerbetriebe nach Häufigkeit 2.3.8. Zusammenfassung: amaZone Trends over Time: 3. Qualitätsmerkmale für die Ausbildung von Lehrmädchen und Frauen in Handwerk und Technik 3.1. Zum Qualitätsbegriff in der Lehrausbildung 3.2. Betrachtungsfokus 3.3. Ansatzebenen der amaZone Qualitätskriterien – Expertinnen Diskussion 3.4. amaZone Referenzindikatoren 3.5. amaZone Learnings 4. Qualitative Analyse der Interviews mit Mädchen und Frauen in handwerklich-technischer Lehrausbildung 4.1. Doing Gender, Othering und Ermächtigung in Narrationen über geschlechtsbezogene Belästigung am Arbeitsplatz 4.2. Doing Gender und Othering in der Phase der Lehrstellensuche und des Berufseinstiegs 4.3. Doing Gender zwischen Othering und Ermächtigung in Narrationen zu geschlechtsbezogener innerberuflicher Arbeitsteilung 4.4. Resümee 5. Empfehlungen X. Literatur: zu den Autorinnen: Liste der Jurymitglieder
Autor