Abbildung eines Logo
Titel
infobrief eu & international - Dezember 2017 infobrief eu & international 2017004 Inhalt Editorial Paradise Papers offenbart Milliardenschaden für Österreich Neue Unterlagen zeigen Steuertricks von zahlreichen Promis und Konzernen Paradise Papers-Fälle mit Österreich-Bezug Neben Heidi Chocolat auch Swarovski erwähnt Umgehung von Steuerzahlungen: Apple macht wieder von sich Reden Schaden für das österreichische Budget bei rund 1 Mrd. Euro Österreich blockiert Fortschritte im Kampf gegen Steueroasen Ein weiter Weg zu Steuergerechtigkeit weiter Weg zu Steuergerechtigkeit Kampagne von AK und ÖGB gegen den Steuersumpf Aktueller EU-Vorstoß zu "Investment Screening" Schritt in die richtige Richtung Mehr Handlungsbedarf Arbeits- und Umweltstandards in Handelsabkommen Heutige Handelsabkommen beinhalten wesentlich mehr als nur Zölle und Quoten Nachhaltigkeitskapitel ein neuerliches Ablenkungsmanöver? Aktuelle Nachhaltigkeitskapitel setzen auf Anreize Vorschläge der EU-Kommission USA gegen Guatemala Beispiel 1: Handelsabkommen der EU mit Südkorea hat nichts bewirkt Beispiel 2: Von der Akzeptanz der Ermordungen von GewerkschafterInnen in Kolumbien Argument der Kommission Voraussetzung für Handelsverhandlungen Klimapolitische Erfordernisse sind zu berücksichtigen Fazit Juncker und Macron Jean-Claude Juncker: Das „sechste Szenario“ Emmanuel Macron: „Initiative für Europa“ Absage an ein Kerneuropa durch Juncker? Will Macron einen europäischen Finanzausgleich? Was will Deutschland? Hält der Vertiefungs-Fahrplan? Südkorea plant die Einführung von Arbeiterkammern Südkorea Politik Wirtschaft und Bevölkerung Arbeitsmarkt und soziale Lage Erwartungen an eine koreanische AK Lage der südkoreanischen Gewerkschaften Voraussetzungen für das Gelingen des Vorhabens und Risiken Stand der Verhandlungen
Autor
Nächste Seite 10 Seiten weiter Letzte Seite