Abbildung eines Logo
Titel
Das Heimatbuch von Perg, Oberösterreich Das Heimatbuch von Perg, Oberösterreich [Gedicht]: D' Hoamat. Inhaltsverzeichnis. Zum Geleite. [Abb.]: Dr. Johannes Schober, Altbundeskanzler und Polizeipräsident von Wien usw., Lage, Schönheit der Heimat. [Abb.]: Totalansicht von Perg. Der Name Perg. Die Vögte von Perg [1045 - 1186]. [Stammbaum]: Stammtafel der Herren von Perge [1083 - 1194]. Das Gelände. Die Donauebene. Historische Funde. Geologischer Aufbau der Landschaft um Perg. Die Landschaft um Perg. Das kristalline Grundgebirge und seine Gesteine. Das Tertiärmeer und seine Ablagerungen. Die Eiszeit. Zusammenfassung. [Abb.]: Geologischer Durchschnitt in der Richtung West - Ost. [2 Abb.]: (1)Geologischer Durchschnitt in der Richtung Nord - Süd. (2)Geologischer Durchschnitt in der Richtung Nord - Süd. Teriärzeit. Jetztzeit. Die Bedeutung der Bodenschätze für Perg. Besiedlung. Jakobskapelle; Kirche. Pfarrer in Perg [1420 - 1929]. Kooperatoren in Perg [1750 - 1933]. Der alte Friedhof und die Sebastianikapelle. Der neue Friedhof. Der Kreuzweg. Die Kalvarienberg-Kapelle. Das Marktwappen von Perg. Das Marktarchiv von Perg. Der Palstab im Marktarchiv von Perg. Marktrichter und Bürgermeister von Perg [1566 - 1910]. Der Burgfriedstein. Der Pranger von Perg. Arreste der Gemeinde. Der Galgen. Das Pestkreuz. Das Bürgerspital. Das Armenhaus. Die Kommune Perg. Die Sparkasse der Marktkommune Perg. [Abb.]: Entwicklung der Sparcasse Perg. Leiter der Behörden und Aemter, Beamte. Bezirkshauptmänner [1869 - 1920]. Notare in Perg [1879 - 1911]. Bezirksärzte [1901 - 1932]. Bezirkstierärzte [1902 - 1919]. Leiter des Steuerreferates, bzw. Bezirkssteuerbehörde Perg [1904 - 1927]. Amtsvorstände des Steueramtes Perg [1850 - 1925]. Bezirkskommissäre [1902 - 1919]. Konzipisten [1903 - 1920]. Bezirkssekretäre [1896 - 1919]. Kanzleibeamte [1896 - 1932]. Bezirksfeldwebel (Militärevidenz) [1900 - 1924]. Schulwesen. A. Volksschule. Die Einnahmen eines Schulmeisters waren vor hundert Jahren noch lächerlich gering. [Chronologischer Register 1542 - 1835] Oberlehrer [1808 - 1932] Verzeichnis der Lehrkräfte [1837 - 1933]. Bezirksschulinspektoren des Bezirkes Perg [1870 - 1921]. Obmänner des Ortsschulrates [1869 - 1925]. Handarbeitslehrerinnen [1876 - 1906]. Schulwarte [1871 - 1927]. Die Bürger- und Hauptschule in Perg. [Abb.]: Hauptschule Perg. Verzeichnis der Lehrkräfte, die an der Bürger- und Hauptschule Unterricht erteilen oder erteilten: Die Kinderbewahranstalt. Die gewerbliche Fortbildungsschule. Perg, Gemeinde, Häuserverzeichnis. Markt. Obervormarkt. Untervormarkt. Karlingberg. Der Schulsprengel Perg. Flurnamen der Gemeinde Perg. Gewerbe in Perg. Vom Salzhandel. Straßen in Perg. [Abb.]: Der Hauptplatz in Perg. [Abb.]: Dr. Schobers Geburtshaus in Perg (Badgasse = Dr. Johannes Schoberstraße). Brücken und Stege. Jahrmärkte in Perg. Klimatische Verhältnisse. Durchschnittstemperaturen: a) Nasse Sommer [1000 - 1802]. b) Heiße, trockene Sommer [1135 - 1739]. c) Milde Winter [1093 - 1834]. Teuerung, Hungersnot, Mißernten, Wanderheuschrecken [1127 - 1816]. Erdbeben [1295 - 1910]. Ueberschwemmungen [1118 - 1929]. Seuchen [1597 - 1931]. Unnatürliche Todesfälle [1684 - 1901]. Gerichtsvorsteher und Adjunkten (2. Richter) in Perg. Chronik der Brände [1470 - 1933]. Vom Gendamerieposten Perg. Die jeweiligen Bezirksgendameriekommandanten waren [1880 - 1929]: Postenkommandanten [1912 - 1925]. Gendarmen in Perg [1884 - 1932]. Postenerrichtung. Perg und die Kriege. Opfer des Weltkrieges aus der Pfarre Perg. Die Naarn und das Naarntal. Ein Ausflug ins Naarntal. [Abb.]: Der Falkenstein im Naarnatl. Der Naarnkanal. Die Holzschwemme auf der Naarn. Die Fischerei. Das Elektrowerk Perg im Naarntal. Das Sägewerk Manner in Perg. Geschichte der Mühlsteinindustrie von Perg. [Abb.]: Privilegium und Zunftordnung der Perger Mühlsteinhauer von Kaiser Rudolph II. (30. November 1582.) [Abb.]: Alter Mühlsteinbruch in Perg. Beginn des Mühlsteinexportes. Errichtung einer Handelskompagnie. Gefahren des Berufes. Mord an Johann Greisinger. Zunftbücher. Mühlstein-Handelskompagnie (privilegierte). Erwerbsteuer. Mühlsteindiebstahl. Technisches. [Abb.]: Kunststeinwerkstätte für Mühlsteine. Holzschleifersteine. [Abb.]: Holzschleifertransport nach Finnland. Edelputz. [Abb.]: Profil des Scherer-Mühlsteinbruches. Die landwirtschaftliche Maschinenfabrik Schöberl & Söhne. Vereine in Perg. Ehrende Besuche für Perg [1517 -1932]. Dr. Anton Bruckner in Perg. [Noten]: Perger Präludium von A. Bruckner Das Perger Liedertafelmotto. [Noten] Die Entwicklung des Verkehres. Geschichte des Postamtes Perg. Perg als Sommerfrische. Ausflüge von Perg. A. Kleinere Spaziergänge: B. Halbtagsausflüge: C. Tagesausflüge: Dokumente heimischen Aberglaubens. Das Zwicklhölzel. Der Spiritus. Das Hufeisen. Das Speckschwartl. Eine Schreckensnacht in Perg im Jahre 1566. Geörg Milberger, der "Messe lesend" Bader von Perg. Sagen aus Perg und naher Umgebung. Die Brotsitzerin. Die Sage vom Kirchturm zu Perg. Sage von der Entstehung des Machlandes. Der name Judenleiten. Die trübe Quelle. [Abb.]: Reste des Schlosses Mitterberg anno 1673. Die Sage vom Mitterberg. Adelheid von Mitterberg. Mitterberg. Balladen-Zyklus von Schulrat Ig. Batka, Wien. I. Die Prophezeiung. II. Lied Adelheids von Mitterberg. III. Eberhard von Falkenstein. IV. Die Hochzeit. V. Regina von Mitterberg. VI. Die Erlösung. Sage von Windegg. Sage von Mitterberg. Entstehung des Kirchleins "Maria Laab" bei Naarn. Der wandernde Schatz. Die Fuchtl- oder Kugelmanderl (Irrlichter). Der geprellte Teufel. Der weiße Hund. Mißlungenes Teufelswerk. Ein verborgener Schatz. Der geprellte Teufel. Ein Schatzgräber. Ehrenhalle. 1. Dr. Thomas Lansius, 1577 bis 1657. 2. Franz Nickel, 1766 bis 1833. 3. Karl Grienberger, 1824 bis 1908. 4. Dr. Johannes Schober, 1874 bis 1932. 5. Josef Almoslechner, 1875 bis Dr. Thomas Lansius [1577 - 1657]. Ein "halbvergesserner" Perger. Franz Nickel [1766 - 1833]. Karl Grienberger [1824 - 1908]. Dr. Johannes Schober [1874 - 1932]. [Abb.]: Der Vater Dr. Schobers. [Abb.]: Die Mutter Dr. Schobers. Geburtstäge der Kinder der Franz und Klara Schober. [Abb.]: Stammbuchblatt. [Abb.]: Bild vom Grabe der Eltern Schobers. [Abb.]: Jugendbildnis Schobers. [Abb.]: Polizeispital in Wien. [Abb.]: Das 60jährige Jubiläum der Wiener Sicherheitswache. [Abb.]: Dr. Schober in London- [Abb.]: Der Besuch in Rom: Dr. Schober und Mussolini. [Abb.]: Dr. Schober im Vatikan. Von links nach rechts: Amtssekretär Franz Andreszowsky, Generalsekretär für auswärtige Angelegenheiten Franz Peter, Maestro di camera Msg. Cassia-Dominioni, Bundeskanzler Dr. Schober, Gesandter am Vatikan Dr. Rudolf Kohlruß, Legationsrat Doktor Norbert Bischoff. [Abb.]: Dr. Schober in Berlin. Von links nach rechts: Zörgiebel, Dr. Schober, Reichskanzler Müller, Generalsekretär Peter, Gesandter Graf Lerchenfeld, Sektionschef Dr. Schüller. [Abb.]: Vorstellung des Kabinetts Schober im Nationalrat am 27. September 1929. Das Grab Dr. Schobers in Perg. [Abb.]: Das Grab Dr. Schobers in Perg. Die Heimat Dr. Schobers. Schober - der Oberösterreicher. Der ehemalige Bundeskanzler und Polizeipräsident in seiner Heimat. Schlichter Bürger von Perg. Bescheiden und zuvorkommend. Im eigenen Heim. Dr. Schober als Gastgeber. Einfacher Bürger. [Abb.]: Oberösterreichische Bauernstube im Landhaus Dr. Schobers in Perg. Selige Jugenderinnerungen. In der Bibliothek. Treue Freundschaft. Ein Stückchen Heimat in Wien. Oberösterreicher im Wachekorps. Perger mit Leib und Seele. Pflege des Familiensinnes. Selbstgewählte letzte Ruhestätte. Präsident Josef Almoslechner. Schlußwort. Schlußwort. [Motto]
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht