Abbildung eines Logo
Titel
Die Kriegführung im Sommer und Herbst 1917. Die Ereignisse außerhalb der Westfront bis November 1918. Die Kriegführung im Sommer und Herbst 1917. Die Ereignisse außerhalb der Westfront bis November 1918. Bundesarchiv [Vortitel]: Oberkommando des Heeres - Der Weltkrieg - Dreizehnter Band Einführung zum dreizehnten und vierzehnten Bande. Einführung zum dreizehnten und vierzehnten Bande. Inhaltsverzeichnis. Abkürzungen. Erster Teil. I. Die Entwicklung der Gesamtlage im Sommer 1917. A. Auffassung der Obersten Heeresleitugn Ende Juni. B. Die Oberste Heeresleitung und die Weiterentwicklung der politischen Lage. 1. Kanzlerwechsel und Friedensrevolution. 2. Entwicklung der Beziehungen zu Österreich-Ungarn und Kriegszielfragen. 3. Zusammenarbeit mit Reichskanzler Michaelis. C. Neue Ziele der militärischen Kriegführung. 1. Zustand des Heeres. a) Allgemeines. b) Ersatzlage. c) Waffen, Gerät und Munition. d) Weiterentwicklung des Kampfverfahrens. 2. Operative Erwägungen. II. Lage und Absichten der Entente. A. Die Gesamtlage. B. Die Lage an der Westfront. Kräfteverhältnis Entente/Mittelmächte Sommer 1917. Franzosen, Engländer, Porugiesen, Belgier (Heeresgruppen) III. Der Krieg im Westen. A. Die Schlacht in Flandern. Beilagen 2 und 4. 1. Bis zum ersten Großkampftage am 31. Juli. a) Lage nach dem Verlust des Wytschaete-Bogens. b) Der englische Angriffsplan. Beilagen 4 und 5. c) Bis zum Vorabend des ersten Großkampftages. 2. Vom Beginn der Schlacht bis zum 19. September. Beilage 5. a) Großkämpfe zwischen Bixschote und Warneton. Gliederung der Angriffsfront am 31. Juli: b) Teilangriffe und Großkampf bei Bixschote-Gheluvelt (16. August). Gliederung an der Angriffsfront am 16. August: c) Teilangriffe und Kampfpause bis Mitte September. 3. Wiederbeginn der Offensive. Beilage 6. a) Großkampf zwischen Langemarck und Hollebeke (20. September). Gliederung an der Angriffsfront am 20. September: b) Großkampf bei Zonnebeke und am Polygon-Wald (26. September). Gliederung der Angriffsfront am 26. September: Gliederung an der Angriffsfront am 4. Oktober: c) Großkampf bei Poelkappelle-Gheluvelt (4. Oktober). d) Großkampf zwischen Draaibank und Gheluvelt (9. Oktober). Gliederung an der Angriffsfront am 9. Oktober: e) Großkämpfe um Passchendaele. Gliederung an der Angriffsfront am 12. Oktober: Angriff südlich des Houthulster Waldes (22. Oktober). Beilage 7. Gliederung an der Angriffsfront am 26. Oktober: Neuer Großkampf am 26. Oktober. Gliederung an der Angriffsfront am 30. Oktober: Angriff am 30. Oktober. Angriffe am 6. und 10. November und Ende der Schlacht. Gliederung an der Angriffsfront am 6. November: Gliederung an der Angriffsfront am 10. November: 4. Betrachtungen. Verluste nach den Listen der O. H. L. (Zahlen abgerundet): B. Die übrige Westfront während der Schlacht in Flandern. 1. Die Kämpfe der 5. Armee vor Verdun. Beilage 9; Skizze 17 in Band X und 13 in Band XI. 2. Die Kämpfe der 7. und 1. Armee und der Verlust der Laffaur-Ecke. Beilagen 8 sowie 13, 14, 15 u. 17 von Bd. XII. Der französische Angriffsplan. Der Verlauf des Kampfes. Die Räumung des Chemin des Dames. Betrachtungen. C. Die Schlacht bei Cambrai. 1. Der britische Tankangriff. Beilagen 10 und 11. a) Die deutsche Front und die englischen Angriffsvorbereitungen. Gliederung der 2. Armee am 18. November: b) Die Abwehr des englischen Angriffs. 2. Der deutsche Gegenangriff. a) Die Vorbereitungen. Beilagen 10 und 12. Gliederung der Angriffsfront: b) Erster Angriffstag. c) Zweiter Angriffstag und Ende der Schlacht. 3 Betrachtungen. D. Das Ergebnis der großen Abwehrschlachten. Verluste an Toten und Verwundeten: IV. Der Krieg im Osten. A. Die Abwehr der Kerenski-Offensive. Beilagen 13 und 14. Gliederung der Ostfront Ende Juni: Gliederung der angegriffenen Front: 1. Die Kämpfe der Heeresgruppe Böhm-Ermolli. 2. Die Kämpfe der Heeresgruppe Eichhorn. B. Die Gegenoffensive in Ostgalizien. Beilagen 15 und 16. 1. Der Durchbruchsangriff bei Zloczow. Gliederung der Angriffsfront am 19. Juli (vom linken Flügel): 2. Die Verfolgung. a) Anschluß der Südarmee und ö.-u. 3. Armee an das Vorgehen. b) Ausdehnung der Offensive auf die Heeresfront Erzherzog Joseph. 3. Die Vorgänge auf russischer Seite. 4. Betrachtungen. C. Die Kämpfe in Rumänien und in den Karpaten. Beilage 17. Gliederung der rumänischen Front: Gliederung der Angriffsfronten am 6. Aug.: Betrachtungen. D. Die Offensive im Baltikum. 1. Die Einnahme von Riga. Beilagen 13 und 18. Die Vorbereitungen. Gliederung der Angriffstruppen am 1. Sept. früh: Der Düna-Übergang. Maßnahmen des Gegeners, Verluste und Beute, Betrachtungen. 2. Die Einnahme von Jakobstadt. Beilage 19. 3. Die Einnahme der Baltischen Inseln. Beilage 20. Gliederung der Streitkräfte: E. Entwicklung der Gesamtlage an der Ostfront. V. Der Krieg an der italienischen Front. A. Die 11. Isonzo-Schlacht. Beilagen 21 und 22. Gliederung Ende Juli vom linken Flügel: Gliederung im August: B. Der Gegenangriff der Mittelmächte. Beilagen 22 und 23. 1. Die Entwicklung des Angriffsgedankens und die Bereitstellung der Truppen. a) Die Bitte um deutsche Unterstützung. b) Die Erkundung durch General von Krafft und erste grundlegende Befehle. c) Die Bereitstellung der Angriffstruppen. d) Die Lage beim Gegener vor Angriffsbeginn. Stärkeverhältnis nach italienischen, vor dem Angriff aufgestellten Berechnungen (Cadorna, II, S. 125ff.): 2. Der Durchbruchsangriff im Gebirge (12. Isonzo-Schlacht). a) Der Einbruch in die feindlichen Stellungen am 24. Oktober. Gliederung an der Isonzo-Front am 24 Oktober und Gliederung der Angriffsfront am 24. Oktober: Aufgaben und Angriff der Truppen im "Tolmeiner-Brückenkopf". Maßnahmen der Führung. b) Fortgang der Kämpfe am 25. Oktober. c) Die Vollendung des Durchbruchs am 26. Oktober. d) Der Austritt in die Ebene am 27. Oktober. e) Maßnahmen des Gegeners und Betrachtungen. Betrachtungen. 3. Die Kämpfe in der Ebene bis zum Übergang über den Tagliamento. a) Absichten der Führung. b) Der Vormarsch am 28. und 29. Oktober. Einnahme von Udine und erste Kämpfe am Tagliamento. c) Die Führung am 28. und 29. Oktober. d) Der Vorstoß gegen Codroipo und Latisana am 30. und 31. Oktober. Vermischung der Verbände. e) Die ö.-u. 10. Armee und der Nordflügel der 14. Armee am 30. und 31. Oktober. f) Stillstand am Tagliamento vom 31. Oktober bis zum 2. November. g) Die Bewegungen des Gegners. Betrachtungen. Beute und Verluste. Betrachtungen. 4. Vom Übergang über den Tagliamento bis zur Einstellung der Offensive. a) Ziele der weiteren Operationen. b) Der Übergang über den Tagliamento und die Verfolgung. Maßnahmen der Führung. Durchführung des Flußüberganges und Vormarsch. Gliederung der Front gegen Italien am 7. Nov.: c) Die Kämpfe zwischen Brenta und Piave. Beginn des Stellungskrieges. Maßnahmen der Führung, Angriff bei der Heeresgruppe Conrad. Die Kämpfe im Gebiet des Mt. Grappa und am Piave. d) Die Einstellung der Offensive. Die Entschlüsse der Führung. Die letzten Kämpfe. e) Maßnahmen des Gegners und abschließende Betrachtungen. Betrachtungen. VI. Der Krieg zur Luft. VII. Die Kriegsführung der Gegner im Sommer und Herbst 1917. VIII. Die Oberste Heeresleitung im Sommer und Herbst 1917 und Rückblick auf die Kreigsführung seit Herbst 1916. Rückblick auf die Kriegführung der dritten Obersten Heeresleitung vom Herbst 1916 bis Herbst 1917. Zweiter Teil. Die Ereignisse außerhalb der Westfront bis Kriegsende. IX. Der Abschluß der Kämpfe im Osten seit Herbst 1917. A. Waffenstillstand und Friedensverhandlungen. 1. Der Weg zum Waffenstillstand. 2. Die Friedensverhandlungen mit Sowjet-Rußland und der Ukraine in Brest-Litowsk. Friedensschluß mit der Ukraine und Aussprache mit Graf Czernin in Berlin. Abschluß der Verhandlungen. 3. Die Friedensverhandlungen mit Rumänien in Buftea. B. Die Wiederaufnahme des Kampfes im Osten. Gliederung der Ostfront Mitte Februar 1918 (Abgaben nach dem Westen Beil 28a): 1. Der Einmarsch in Sowjet-Rußland. Beilage 24. a) Der Vormarsch der 10. Armee über Minsk zum Dnjeper. 19. Februar bis 9. März. b) Vormarsch der Armee-Abteilung D auf Polozk und Pleskau. 18. bis 28. Februar. c) Der Vormarsch der 8. Armee nach Livland und Estland. 19. Februar bis 5. März. 2. Die Hilfeleistung für Finnland. 21. Februar bis 2. Mai. Beilage 25. 3. Der Einmarsch in die Ukraine. 18. Februar bis 22. Mai. Beilage 24. a) Die Einnahme von Kiew und Gomel. b) Vordringen bis Odessa, Cherson und Charkow. Beilage 24. c) Entwicklung der inneren Verhältnisse der Ukraine. d) Besetzung der Krim und des Donez-Gebietes. e) Der Abschluß der Operationen in der Ukraine. C. Die Ostfront nach Abschluß der militärischen Operationen. Betrachtungen. X. Der Abschluß der Kämpfe an den Nebenfronten seit Sommer 1917. A. Die mazedonische Front. Beilage 24. 1. Die Ereignisse bis zum Sommer 1918. 2. Der Zusammenbruch der mazedonischen Front. a) Der französisch-serbische Angriff. 14. bis 20. September. b) Bis zum Abschluß des Waffenstillstandes durch Bulgarien. c) Der Rückzug der deutschen und österreichisch-ungarischen Truppen aus Serbien. 3. Betrachtungen. B. Der Krieg der Türkei. Beilage 1. 1. Die Ereignisse bis Oktober 1917. 2. Der Kampf in Palästina im Herbst und Winter 1917/18. a) Die unglücklichen Kämpfe der 8. Armee. b) Der Verlust von Jerusalem. c) Maßnahmen der obersten Führung und weitere Ereignisse an der Front. 3. Ereignisse an der Kaukasus-Front und zur See. 4. Der Endkampf in Palästina. 5. Betrachtungen. XI. Die Ereignisse zur See und in Ostafrika. A. Der Krieg zur See seit Sommer 1917. B. Der Krieg in Ostafrika seit 1916. Beilage 26. Nachweis des wesentlichen Schrifttums. Personenverzeichnis. Truppenverzeichnis. Deutschland. Österreich-Ungarn. Belgien, Bulgarien, Türkei. England, Frankreich, Italien, Rumänien. Rußland, Serbien, Vereinigte Staaten von Nordamerika. Sonstiges. Verzeichnis Beilagen Die Kriegsschauplätze der Mittelmächte im Oktober 1917 und August 1918. Beilage 1. Die Front gegen Frankreich am 20. Juni 1917. Beilage 2. Die Front gegen Frankreich am 20. Juni 1917. Beilage 2.a. Die Front gegen Frankreich. Mitte November 1917. Beilage 3. Die Flandern-Schlacht 1917. Die Lage am 30. Juli. Beilage 4. Die Flandern-Schlacht 1917. 31. Juli bis 19. September. Beilage 5. Die Flandern-Schlacht 1917. 20. September bis 12. Oktober. Beilage 6. Die Flandern-Schlacht 1917. 22. Oktober bis 10. November. Beilage 7. Der Verlust der Laffaux-Ecke. 22. Oktober 1917. Beilage 8. Verdun im Herbst 1917. Beilage 9 Die Schlacht bei Cambrai im Herbst 1917. Die Lage am 18. November. Beilage 10. Die Schlacht bei Cambrai im Herbst 1917. Der britische Tankangriff am 20. November morgens. Beilage 11. Die Schlacht bei Cambrai im Herbst 1917. der deutsche gegenangriff am 30. November morgens. Beilage 12. Der Krieg im Osten. Die Front Anfang Juli 1917. Beilage 13. Der Krieg im Osten. Die Kerenski-Offensive. Lage am 1. Juli 1917. Ereignisse bis 16. Juli. Beilage 14. Der Krieg im Osten. Der deutsche Durchbruch in Ostgalizien 19. Juli bis 31. August 1917. Der Krieg im Osten. Der Aufmarsch zum Durchbruch der Gruppe Zloczow am 19. Juli 1917. Beilage 16. Der Krieg im Osten. Die Kämpfe an der rumänischen Front vom 22. Juli bis 3. September 1917. Beilage 17. Der Krieg im Osten. Die Einnahme von Riga. Die Lage am 1. September 1917. Beilage 18. Der Krieg im Osten. Die Eroberung von Jakobstadt am 21./22. September 1917. Beilage 19. Der Krieg im Osten. Die Einnahme der baltischen Inseln vom 9. bis 21. Oktober 1917. Beilage 20. Die Kämpfe an der italienischen Front im Sommer 1917. Die 11. Isonzo-Schlacht 18. August bis 13. September. Beilage 21. Die Kämpfe an der italienischen Front im Herbst 1917. Beilage 22. Die Kämpfe an der italienischen Front im Herbst 1917. Der Durchbruch durch die Julischen Alpen vom 24. bis 27. Oktober. Beilage 23. Der Krieg im Osten im Jahre 1918. Beilage 24. Der Feldzug in Finnlad. 3. April bis 5. Mai 1918. Die Kämpfe in Ostafrika 1916 bis 1918. Beilage 26. Gliederung des Westheeres am 1. August 1917. Beilage 27. Wechsel von Divisionen innerhalb der Westfront vom 1. Juli 1917 bis 31. Januar 1918 (einschließlich Reservern der Obersten Heeresleitung). Beilage 28b (Anschluß an Band XII, Beilage 27.) Wechsel von Divisionen innerhalb der Ostfront (ausschließlich Rumänien) vom 1. Juli bis 31. Oktober 1917. Beilage 28c. Gegenüberstellung deutscher und feindlicher Artilleriestärken von Juli bis Dezember 1917. Beilagen 29a -g. Deutsche und feindliche Artillerie in Flandern am 30. Juli 1917. Beilage 29a. Deutsche und feindliche Artillerie vor Verdun am 20. August 1917. Beilage 29b. Deutsche und feindliche Artillerie bei Cambrai. A. Am 20. September 1917. - B. Am 30. November 1917. Beilage 29d. Deutsche Artillerie für den Durchbruch bei Zloczow am 19. Juli 1917. Angaben über russische Geschütze waren nicht zu ermitteln. Beilage 29e. Deutsche, österreichisch-ungarische sowie feindliche Artillerie am Isonzo am 24. Oktober 1917. Beilage 29g. Zeittafel des Kriegsverlaufs von Juni 1917 bis März 1918. Beilage 30.
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht