Abbildung eines Logo
Titel
Dem Hochwohlgebohrnen Herrn Herrn F. C. Pfeffel königlichen Raths bey dem Collegio der auswärtigen Sachen in Versailles, und Stadtmeisters der Stadt Colmar. Vorrede. Cancellariæ Academicæ Scientiarum ea, qua par est, oservantia esponit res in Siberia gestas Johannes Eberhardus Fischer. Inhalt. 1. Wahre Bestimmung der Lage des Landes Kara-Kitai. - 3. Touran. Bestimmung und Erörterung dieses Wortes. I. Beschreibung des Flusses Amur. II. Beschreibung der Steppe Baraba. III. Belie Pesschie Kalmaki. Was sind diß vor Völker? IV. Jenisei, woher und was bedeutet der Name? V. Narym, woher und was bedeutet der Name? VI. Ursprung des Gebrauches der Glocken. VII. Chasowo, oder von der Zahl 9: und deren besondern Heiligkeit, nicht nur ehemals bey den Samojeden, sondern auch sehr viel andern Völkern. VIII. Warum nennen die Jakuten die Russen Lutze oder Lucze? IX. Abhandlung von den Teleuten. X. Kasak. Was ists? Was bedeutet es? XI. Gedanken von dem Ursprung es Wortes Belt und Baltisch Meer. XII. Wahl der Obersten Drattar, d. i. Richter bey den alten Seythen, und Königen bey den Gothen und Scandischen Völkern. XIII. Catalogi duo Codicum Manuscriptorum Graecorum[...] XIV. Besondere Leichen-Ceremonien, wie auch alter Gebrauch die Hirnschaalen der erschlagenen Feinde in ein Trinkgeschirr zu verwandeln. XV. Nemetz, Nemtshin. Warum werden alle Ausländer von den Russen also genennet? XVI. Aufschrift von der Flucht der Cananiter nach Africa geprüfet. XVII. Si - ngnan - fou. Prüfung dieser Aufschrift. XVIII. Kurgani, oder Tatarische Grabmähler. XIX. Hunni. Wo kommen diese Völker her? XX. Steinerne Statuen auf den Grabhügeln der Nogaischen Steppe. Tabula Polyglotta. Summi Polyhistoris Olavi Hermelini[...] Anmerkung. §. I. - §. IX. §. X. - §. XVIII. Vita Theophanis Procopovitsch.
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht
Erste Seite 10 Seiten zurück Vorherige Seite