Abbildung eines Logo
Titel
Vollständiges Handbuch der Vieharzneikunst ; Erster Band Einband Titelblatt Titelblatt Nachricht an das Publikum. Inhalt des ersten Bandes. Einleitung. Erstes Kapitel. Von der Behandlung der allgemeinen und besondern Thierkrankheiten. Zweites Kapitel. Vom Aderlassen der Pferde. Drittes Kapitel. Von dem Aderlassen der Ochsen, Schaafe, Schweine, des Federviehes u. s. w. Viertes Kapitel. Von der Unverdaulichkeit bei wiederkäuenden Thieren. Fünftes Kapitel. Von den Präservativ-Mitteln gegen die Unverdaulichkeiten der Thiere. Sechstes Kapitel. Behandlung und Kurart der Unverdaulichkeiten der Thiere. Siebentes Kapitel. Kurart der einfachen mephitischen Unverdaulichkeit. Achtes Kapitel. Kurart der mephitischen Unverdaulichkeit, die mit der Härte des Magens verbunden ist. Neuntes Kapitel. Kurart der einfachen fauligten Unverdaulichkeit. Zehntes Kapitel. Kurart der faulichten Unverdaulichkeit, die mit der Härte des Magens verbunden ist. Eilftes Kapitel. Kurart der durch zu starken Reiz des Magens verursachten Unverdaulichkeit. Zwölftes Kapitel. Von der Abzehrung (Anwachsen fortraitiere). Dreizehntes Kapitel. Recepte und Vorschriften gegen die Abzehrung. Vierzehntes Kapitel. Von den nagenden Kühen. Funfzehntes Kapitel. Von der Rehe, Verfangen oder Verschlagen. Sechzehntes Kapitel. Von der Fäule des Schaafviehs von E. Chabert. Siebzehntes Kapitel. Von dem Fiek bei dem Hornvieh. Achtzehntes Kapitel. Von der Borstenfäule bei den Schweinen (Soie). Neunzehntes Kapitel. Von dem Anhäufen eiterartiger Materie oben auf dem Kopf. Maulwurfsgeschwulst (Taupe). Zwanzigstes Kapitel. Von der Kröte oder dem Klauengeschwür der Schaafe. Ein und zwanzigstes Kapitel. Von der Ermattung der Hunde (Aggravé.) Zwei und zwanzigstes Kapitel. Von den Pocken der Hunde. Drei und zwanzigstes Kapitel. Von der Hundekrankheit. Vier und zwanzigstes Kapitel. Ueber die fallende Sucht bei den Pferden. Fünf und zwanzigstes Kapitel. Beschreibung und Kurart einer ansteckenden Entzündungskrankheit, welche in den Gebirgen von Auvergne unter dem Hornvieh geherrscht. Sechs und zwanzigstes Kapitel. Von den Entzündungs- oder Pestbeulenbrand. (Charbon, Anthrax). Sieben und zwanzigstes Kapitel. Von dem Rotz der Pferde. Acht und zwanzigstes Kapitel. Von der jählingen Entkräftung des Rindviehs (l' etrume). Neun und zwanzigstes Kapitel. Von dem bösartigen Schnupfen oder dem Rotz bey dem Rindvieh. (Charbouglion). Dreißigstes Kapitel. Der Brandfleck. (Tachet). Ein und dreißigstes Kapitel. Von der Zungengeschwulst (Boucle). Zwei und dreißigstes Kapitel. Von der Dämpfigkeit der Pferde (Pousse, Courbature). Drei und dreißigstes Kapitel. Von der epizootischen Krätze oder Raude. Vier und dreißigstes Kapitel. Erster Unterricht über die Behandlung und Wartung der Pferde. Fünf und dreißigstes Kapitel. Von den Flußgallen. Sechs und dreißigstes Kapitel. Unterricht über die Behandlung und Wartung der Milchkühe. Sieben und dreißigstes Kapitel. Ueber die Fälle welche einen Pferde- und andern Viehhandel rückgangig machen können. Einband
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht
Erste Seite 10 Seiten zurück Vorherige Seite