Abbildung eines Logo
Titel
2.Bd. (1795) 2.Bd. (1795) Karl August Freiherr v. Hardenberg, Königl.-Geh. Staats- Kabinets- und dirigirender Minister, Ritter des schwarzen und rothen Adler-Ordens. Inhalt des Sechsundzwanzigsten Bandes. Friedenslied. Von den Mitteln zur Erhaltung der Gesundheit und des Lebens der Landleute in der Mark Brandenburg. Über die Diotima. Gebet des Königs Friedrich I von Preussen. Gelehrte Gesellschaften in Schweden. Preussische Dankmünze auf den Herrn General von Günther. Der Glaube an Gott, als ein Postulat des Herzens betrachtet. Glaube an Gott, als ein Postulat des Herzens betrachtet. An den Varus. Horazens achtzehnte Ode des ersten Buches. Verhandlungen der Häupter der Seneka-Nazion in Nordamerika mit Washington Präsidenten der vereinigten Staaten, über einen Länderverkauf, in den J. 1790 und 1791. Nachricht von einem alten Gebäude in Bremen. Über Diotima. Ein Schlesischer Geisterseher und Schatzgräber im J. 1794. Schlesischer Geisterseher und Schatzgräber im J. 1794. Verzeichnis der im 2ten Quartal des Kirchenjahres 1795 in Berlin Gebohrnen und Gestorbenen. Proben alter vaterländischer Dichtkunst. Über das Prorektorat auf Universitäten und einige andere akademische Gegenstände. Inwieferne mögte dem Protestantismus einiger Antheil an der Französischen Revolution zuzuschreiben sein ? An Hrn Geheimenrath Nagel, über die Vermählung des Hrn Grafen von Lottum mit der Fräulein von Lamprecht. Erklärung zur Rechtfertigung eines Dritten. Urtheil eines Ausländers über die neuen Deutschen Lettern des Hrn Unger in Berlin. Noch eine kleine Nachricht über das Gebet K. Friedrichs I. Berichtigung der Ankündigung im Junius, nr.6. Verzeichniß der im 3ten Quartal des Kirchenjahrs 1795 in Berlin Gebornen und Gestorbenen. An Hrn Karl Fasch, Königl. Kammermusikus in Berlin. Berechnung der Mittags- und Abendtafel in einer Königlichen Haushaltung, vom J. 1735. Das Recht am Leben zu strafen, systematisch erwogen. Recht am Leben zu strafen, systematisch erwogen. Kurze Namensgeschichte der Sebastianskirche in Kölnischen Vorstadt zu Berlin. Ein Italiänischer Professor und Arkanist zu Breslau. Italiänischer Professor und Arkanist zu Breslau. Das Genie und der methodische Erfinder. Genie und der methodische Erfinder. Vorstellung der Ulmischen Rathskonsulenten an den Magistrat der Reichsstadt Ulm. Humanitäts-Sozietät in Preussen. Kurze Darstellung von Hrn Huber's neuen Beobachtungen über die Bienen. Von der Einrichtung des Kameralwesens im Hohenloheschen. Jubiläum der Langen Brücke in Berlin. An Spalding, als er ein und achtzig Jahre alt ward. Über die Beschuldigungen der Herausgeber der Neuesten Religionsbegebenheiten, der Wiener Zeitschrift, des Magazins der Kunst und Litteratur. Oden aus dem Griechischen des Anakreon. Testament des am 27 Mai verstorb. Kgl. Preussischen Staats- und Kabinettsministers Hrn Grafen von Herzberg. Darstellung von Hrn Huber's neuen Beobachtungen über die Bienen. Kleine Beobachtungen über Taubstumme. Anekdoten von gemeinnützigen und wohlthätigen Handlungen. Makaronische Poesie. Nachricht über den Verfasser der Fabeln im Februar Nr. 3.
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht
Nächste Seite 10 Seiten weiter Letzte Seite