Abbildung eines Logo
Titel
1.Bd., (1781) 1.Bd., (1781) Inhalt aller sechs Stücke des ersten Bandes. An Angelika Kaufmann. Andenken an einige ältere deutsche Dichter. Vergleichung der römischen in unsern Kalendern annoch gebräuchlichen Monatsnamen, mit denen, welche Karl der Grosse einzuführen suchte. Epistel an den König von Siam. Zwei Briefe, Wasern betreffend. Englische und französische Nazionalschulden. An einen Prinzen bei seiner Thronbesteigung. Vermischte land- und staatswirtschaftliche Ideen. König Richard und Blondel. Bürgern gewidmet. Schreiben an Herrn von Mechel in Basel. Kabinetsgespräch zwischen dem grossen Mogul und einem seiner Nabobs. Schreiben über das Recht des Stärkern. Der Menschenfreund. An Iselin. 1780. Menschenfreund. An Iselin. 1780. Briefe aus Holland. An meine Eltern. Manheim, den 26. Nov. 1780. Buchsweiler, den 28. Nov. 80. Ihr Tod. Ode. Ueber das Schiksal der Tugend. Nach dem ersten, zweiten und sechsten Buche der Republik des Plato. Das Fräulein von Garmin. An Friedrich Leopold Grafen zu Stolberg. Fräulein von Garmin. An Friedrich Leopold Grafen zu Stolberg. Briefe eines durchs Elsas Reisenden. Zweite Epistel an den König von Siam. Briefe aus Holland. Die schöne Bäkkerin. Eine Legende. Schöne Bäkkerin. Eine Legende. Neuester Zustand der holländischen Landmacht. Auch ein Lied bei dem Tode der Kaiserin. Auf den Tod der Kaiserin Königin. Auf die verstorbene Kaiserin. Beschüzerin der Wissenschaften. Schreiben eines Buchhändlers an den Verfasser des Unterrichts von Pachtabnahmen und Uebergaben. Hinze, H.H.: Unterricht von Pachtabnahmen und Übergaben. Gotha: Ettinger 1780.: Rezension Auf Willamovs, des deutschen Dithyrambensängers, Tod. Auf den Tod Marien Theresien. den 9ten des Christmonats 1780. Verhör über die beiden Ausrufer Lt. und Lk., die in der allgemeinen deutschen Bibliothek, 41 B. 2St. und 42B. 1St., Klopstocks Fragmente über Sprache und Dichtkunst beurtheilt haben. Nebst einer Beilage, eine Anmerkung des Theologen Sf. im 43B. 1St. betreffend. Die Unschuld. Unschuld. Ueber Campens Versuch eines neuen Beweises für die Unsterblichkeit der Seele. Die drei Franzosen. Drei Franzosen. Der Zobtenberg. Zobtenberg. Fragment eines Hexenprozesses vom Jahr 1630. Der Mann von Stroh. Mann von Stroh. Zwei französische Anekdoten. Gleichheit und Ungleichheit. An den Herausgeber. Ein Doktor der Arzneikunst am Galgen. Neue Ankündigung der deutschen Odüssee. Andenken an einige ältere deutsche Dichter. In Briefen an den Herausgeber des D. M. Geheime Nachricht, von der wahren Ursache, warum der K. Preußische Kalender des 1780sten Jahres wieder auf den alten Fuß gesezt worden. Das Eiland der Ruhe. Eine Idylle. Eiland der Ruhe. Eine Idylle. An den Verfasser des Briefes vom 15.Nov. 1775. [ohne Titel] Der Götterkampf. In drei Gesängen. Götterkampf. In drei Gesängen. Ein Bruchstük über die geistliche Poesie. Fortsetzung des Verhörs über die beiden Ausrufer Lt. und Lk., die in der allgemeinen deutschen Bibliothek, 41B. 2St. und 42B. 1St., Klopstocks Fragmente über Sprache und Dichtkunst beurtheilt haben. Nebst einer Beilage, eine Anmerkung des Theologen Sf. im 43B. 1St. betreffend. Der Tempel der Freundschaft. Tempel der Freundschaft. Schreiben an den Herausgeber. Kunimunds Schädel. Briefe über die Fabelgeschichte, an ein Frauenzimmer. Lessings Tod. Briefe aus Holland. B., den 31sten Dez. 1780. Triest, den 2ten Febr. 1781. An das Publikum wegen Handausgaben der Griechen. Ankündigung einer neuen Monatsschrift, die der Volkslehrer heissen soll. Antwort auf die Einwürfe eines Ungenanten gegen seinen Versuch eines neuen Beweises für die Unsterblichkeit unserer Sele. An eine Freundin. Zum 1sten des Wintermonds 1781. Fortsetzung der Briefe eines Reisenden durchs Elsaß. Ueber die Militärakademie in Stuttgard. Aus dem Tagebuch eines Reisenden. Der Fürst und Minister. Fürst und Minister. Ueber die deütschen Monatsnamen. Etwas von der Ausbreitung der ausländischen, besonders auch der deutschen, literatur in Frankreich. Nachtrag zu Gökingks Geschichte seiner Augenkrankheit. Auf Lessings Tod. Ueber einen wizigen Einfal im Göttingischen Magazin. An die Freude. Schreiben an Herrn Rathsschreiber Iselin in Basel, über die von mir erzählte Anekdote von Rousseau, in den Ephemeriden der Menschheit. Zweite Nachricht wegen der Handausgabe der Griechen. Wien, den 6sten des Lenzm. 1781. Manheim, vom 15ten Lenzm. 1781. Fr. den 16.Lenzm. 1781. Frühlingsgesang. Briefe des Freiherrn Friedr. von W-b, auf einer Reise von Holland nach Indien. An Linas Grabe. Brief von Herrn O. an Herrn Bl. in Str. über die Oneidas. Schreiben über den abbé Raynal, Verfasser der philosophischen und politischen Handlungsgeschichte von beiden Indien, an Herrn Stabhalter Bürkli in Zürich. Ueber Recht und Gewalt, oder philosophische Erwägung eines Aufsatzes von dem Herrn Hofrath Wieland, über das göttliche Recht der Obrigkeit, im deutschen Merkur, November 1777. Briefe über die Fabelgeschichte, an ein Frauenzimmer. Briefe eines Vaters an seinen Sohn, über die Klugheit des Lebens und Erkenntniß seiner selbst.
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht