Abbildung eines Logo
Titel
Ueber die Sorge des Staats für seine Armen und Hülfsbedürftigen Ueber die Sorge des Staats für seine Armen und Hülfsbedürftigen Vorerinnerung. § 1 Nothwendigkeit dieser Sorge. § 2 Wichtigkeit derselben für die Helfenden. § 3 Wichtigkeit derselben für die Geholfenen. § 4 Richtige Beurtheilung der Noth. § 5 Verbreitung der Noth durch ausserordentliche Unglücksfälle. § 6 Jetzt doppelt nöthige Beachtung der Noth. § 7 Grundsätze des Staats zur Verminderung der Noth. § 8 Hauptmittel zur Ausführung der Grundsätze. I. Abschnitt § 9 Ernennung eines Ministers der Wohlthätigkeit. II. Abschnitt § 10 Klassificirung der Hülfsbedürftigen. § 11 Acht Klassen der Hülfsbedürftigen, § 12 Erste Klasse. Alte, Blinde, Taubstumme, Krüppel. § 13 Zweite Klasse. Waisen und Findlinge. § 14 Dritte Klasse. Temporäre Nothleidende, oder verschämte Arme, deren Hülfsbedürftigkeit vorübergehend ist. § 15 Vierte Klasse. Wahnsinnige. § 16 Fünfte Klasse. Arme Wöchnerinnen und Kranke. § 17 Sechste Klasse. Züchtlinge. § 18 Siebente Klasse. Bettler und Landstreicher. § 19 Achte Klasse. Arbeitsfähige Arme. § 20 Übersicht dieser Klassen im dänischen Staate. III. Abschnitt § 21 Innere Organisation eines Wohlthätigkeits-Instituts. IV. Abschnitt § 22 Ausführung der Geschäfte des Instituts. V. Abschnitt § 23 Entgegenstreben der künftigen Noth. VI. Abschnitt § 24 Sorge für die Fortdauer des Instituts. § 25 Kurze Uebersicht der Abhandlung. § 26 Schluß. Register.
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht