Abbildung eines Logo
Titel
De duobus amantibus Euryalo et Lucretia [German] (Tr: Nicolaus Wyle) Der durchleuchtigen hochgebornen fürstin und frawen fraw Katherinen hertzogin von Osterreich... entbeut ich Niclaus von Wyle der zeit statschreiber zuo Esslingen meyn underthenig willig dienst zuovor... [D]em hochgeachten und wolgeborn ritter herren caspern Schlicken herren der Nuwenburg keyserlichem Cantzler und houbtman zuo Eger und zuo den Elenpogen seinem besunderen herren... [D]as grosser eren angeleyt und erbotten worden sint keiser Sigmunden do er des ersten ein reyt zuo Senis (dann du und ich hurtig sint ist yetzet alletnhalben kuntbar und offen) dem was genauen und zuo gericht ein palast an sant Martins kirchlein... [L]ucrezia het ein haus zwischen des keisers hof und Euriolus herberg gelegen also das Euriolus nit zuo hoff komen mocht er sehe Lucretiam in hohen fenstern, daran sy sich im tet erzeigen. [S]tell ab Euriole zuo hoffen das das sich nit geburt zuo erfolgen vertrag mit botten und briefen mich zuo bekumern und gelaube mich nitt sein ans der schar der frauen die sich verkauffent. [A]ber webug tag darnach als Nisus eyn getreuer diener Eurioli angstyg und geflissen was in der sach hilff zuo tuon fand er einen tauern hinder Menelaus haus gelegen... [D]ie frauen zuo Senis sint gewon das kirchlein der hochgelopten ingfrauen Marie Betlehemgenant zuo erstenstam gelegen offt zuo suochen. [D]arnach tet sy mit grosser arbeit die slos von dannen aber weil vil eisenrigel die tur verhuoben die weiblich hend nit mochten erheben do mocht sy die tur allein eins halben schuochs weit aufbringen. Geben zuo Wyen quinto nono Julii anno M cccc lxxvii Einband und Fragmente
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht