Abbildung eines Logo
Titel
Schwabenspiegel: Summarie von kunglichen und keyserlichen darzu landt und lehen rechten Hie hebet sich an daß keiserlich landtrecht bůch gesetz und geordnet von den roemischen keisern und kurfürsten... Von vier landen. In teütschen landen hat yegklichs landt sein pfaltzgraffen, Sachssen hat einen... Ob ein dienstmann wenet er hab eigen leüt merck also. Hat ein dienstmann des er wenet eigen leüt die mag er nit freygelassen sy besteend in nicht... Von den zwoelffen die gerichtes helffent. Es ist etwenn gewonheit daß man zwoelff mann nimmet die dem richter helffent richten und die heisset man schoepfenden... Von urteil frembder lande nach irem sitten. Verwirffet der schwabe der sachssen urteil unnd der sachß der schwaben urteil, die süllen sich für den künig ziehen also thů eyn yegklicher landtmann dem andern... Und der umb gülte klaget merck also. Und beklaget ein mann den andern umb gelte auff dem landtgericht, dem sol mann für bietten dreystund... Wie man auß der achte kommen sol. Ein eraechter mann will er sich auß der achte ziehen, so sol er für den richter kommen ungefangen und ungebunden der in ze achte hatt gethan... Wer zů dem ersten in den kampff kompt daß merck. Der zů dem ersten in den ring kompt under denen die kempffen süllent, der sol den bittel bitten, daß er im heische seinen kampffgenossen... Von gefengknüß merck also. Alß ein mann gefangen ligt und under windet sich seine kind oder ander sein erben seines gůttes wie lang er gefangen ist, wann er ledig wirdt... Wie man merckt bauwen sol merck also. Man sol keinen merckt den andern neher legen dann über zwo meil, man sol auch kein burg bauwen noch dorff vest bauwen noch berg bauwen mit vestung on des landtrichters urlob... Was varendes gůt heisset. Waß varendes gůt heisset und hat daß ein mann in seiner gewer drey iar on rechtlich ansprach von dem der bey im in dem land ist... Was ein mann seinem eelichen weib zů einer morgen gob geben mag daß merck also. Nun merckend und vernement wz ein yegklicher mann der von ritterlicher art ist seinem weib zů morgen gob geben mag on seiner erben urlob... Diß ist von den gemachten pflegeren. Dis ist von gemachten pflegern, daß seind die wa ein vatter seinen kinden ein pfleger gibt bey seinem lebendigem leib... Von der iuden eyd merck also. Diß ist der iuden eyd qie sy süllen schweren umb ein yegklich ding daß zů irem eyd steet... Wer vormundes emberen sol. Alle die uneelich geboren seind die zů der ee nit griffen habend und die sich erloß und rechtloß gemacht habend mit unthaten an iren rechten, den sol mann keinen vormund haben noch geben... Ob der herre daß kind anfellet merck also. Ob der herre daß kind anfellet oder daß kind sein iarzal versaumet gen seinen herren, daß schadet den mannen nit an iren lehen... Von des suns antwurt steet also geschriben. Der sůn antwurtet nit seinen herren an des vatters statt in lehen recht so er stirbet, es sy dann daß er gůt habe in seiner gewalt... Des verbannen mannes gezeüg. Des gebanten mannes und des veraechten mannes gezeüg mag mann wol verwerffen in den bistumb da er in gebannet ist mit recht... Wen der mann dem herren lehens rechten wider ist. Weliches tag der mann seinem herren den stegreyff hebet oder im dienet mit gabe und er die empfahet oder im mit anderen dingen dienet... Von burglehen recht merck also. Die burgthor süllen offen steen da ein yegklich herre inn tedinget umb burglehen recht in rundt beschlossen wenden... Von eehafften dingen. Nieman ist für seinen knecht schuldig ze antwurten, wann alß verr sein lon reicht... Einband und Fragmente
Autor
  • Ansicht nach links drehen Ansicht nach rechts drehen Drehung zurücksetzen
  • Ansicht vergrößern Ansicht verkleinern Vollansicht