Abbildung eines Logo
Titel
Lehrdias Energiewandlung Kurschlußströme und Zeitkonstanten bei unsymmetrischen Kurzschlüssen Ersatzschaltbild der Asynchronmaschine am unsymmetrischen Netz Die Flußverteilungen der Synchronmaschine, die den Reaktanzen xd, ... entsprechen Ersatzschaltbild der Asynchronmaschine am unsymmetrischen Netz Ein Ankerzweig einer eingängigen Wellenwicklung für p=2 Ausgangsanordnung der Schleifringmaschine Zum Leerlauf-Kurzschlußverhältnis Kc Polrad mit Dämpferwicklung Die drei Möglichkeiten zum Betrieb einer frequenzgesteuerten Käfigläufermaschine Drehmoment- bzw. Drehzahlregelung eines Käfigläufermotors bei nahezu optimaler Einstellung des Kraftflusses über stromproportionale Läuferfrequenzstellung: f2 = Isoll Strom- u. Drehzahl-Oszillogramm eines sechspoligen 18-kW-Käfigläufermotors bei Speisung durch Pulsstromwechselrichter mit Freilaufkreis Kennlinien eines Käfigläufermotors bei unterschiedlicher Speisung Ortskurve des Läuferstromes I2 und des Kraftflusses .. bei konstantgehaltenem Ständerstrom ... in Abhängigkeit von der Schlupffrequenz ... Ströme und Drehmomente als Funktion der Drehzahl von zwei- und vierpoligen Keilstabläufermotoren im Leistungsbereich von 1000 bis 8000 kW Ortskurve des auf Netzfrequenz bezogenen Ständerstromes eines vierpoligen 7000-kW-Käfigläufermotors mit vorgeschaltetem Blocktransformator (3% Reaktanz) bei Schnell- u. Langzeitumschaltung in Gegenüberstellung zur normalen Einschaltung Gemessene Hochlauftemperaturen eines Keilstabläufermotors für 2800 kW, 3000 U/min, bei vier Einschaltungen Netzumschaltung eines vierpoligen 7000-kW-Käfigläufermotors für den Antrieb einer Kesselspeisepumpe. Verlauf der Drehzahl n/n, des Läuferflusses ... und der Spannungsdifferenz U/UN am Schalter bei Langzeitumschaltung und bei Schnellumschaltung Differenzspannung und Übergangsstrom eines Käfigläufermotors 5200kW, 1500 U/min, bei Netzumschaltung, oben: Messung unten: Rechnung Hochlauf eines Drehstrom-Asynchron-Käfigläufermotors 9000kW, 1500 U/min bei direkter Einschaltung Verlauf von Strom, Spannung, Drehmoment, Drehzahl Drehmomente und Anlaufschaltungen des Einphasen-Käfigläufermotors Kein Titel Technische Daten und Wellenspannungen von Drehstrom-Käfigläufermotoren Feldlinienverlauf einer 4-poligen Maschine ohne bzw. mit Teilfugen im Ständer Flußverteilungen einer zweipoligen Asynchronmaschine bei exzentrischer Läuferachse Frequenzspektren von Wellenspannungen bzw. Wellenstrom Strombelag-Grunddrehwellen von Asynchron-Käfigläufermotoren Textur der Induktionen T=(Bmax-Bmit)/Bmit von warmgewalzten Elektroblechen Leitwert-Grunddrehwellen von Asynchron-Käfigläufermotoren Bezogene Polpaarzahlen und Kreisfrequenzen Kenndaten der Strömungsmedien für induktive MHD-Wandler Auslegungsdaten induktiver MHD-Wandler Heyland-Diagramm eines 2000kW-MHD-Wandlers Heyland-Diagramm eines 100000kW-MHD-Wandlers Leistungsfaktor in Abhängigkeit des Schlupfes und der Ständerstreuung bei induktiven MHD-Wandlern MHD-Flüssigmetallwandler für 50 kW Magneto-Hydrodynamischer Generator Versuchsaufbau - Schutzbehälter geöffnet Technische Methoden der Energieumwandlung Prinzipieller Aufbau von Dampfkraftwerk und MHD-Staustrahlrohr Umwandlungsprozeß im Dampfkraftwerk und im MHD-Staustrahlrohr im Geschwindigkeits-Temperatur-Entropie-Diagramm Druckloser induktiver Flüssigmetall-MHD-Wandler Prinzipbild Druckbehafteter induktiver Flüssigmetall-MHD-Wandler Prinzipbild Induktiver Flüssigmetall-MHD-Wandler in flacher Bauweise Querschnitt Induktiver Flüssigmetall-MHD-Wandler in ringförmiger Bauweise Querschnitt Kompensation des unipolaren Jochflusses (a) und des unipolaren Luftspaltflusses (b) beim induktiven MHD-Wandler Flußverteilungen im induktiven MHD-Wandler bei Unterdrückung der Endflüsse Geschwindigkeitsverteilung über der Kanalhöhe in Abhängigkeit von der Hartmannzahl Reibungsbeiwert in Abhängigkeit von der Hartmannzahl Bürstenloser Synchrongenerator für 8000 kVA, 1500 U/min, 3,3 kV, cos ..=0,75 Turboläufer eines vierpoligen Synchrongenerators der Reihe S...C4 Leistungen 2...20 MVA Drehstrom-Käfigläufermotor 8800/9800kW, 6kV, 1500U/min, für direkte Einschaltung, wahlweise Anlauf mit Anfahrmotor, Prüffeldaufbau
Autor