Abbildung eines Logo
Titel
Wirtschaft und Gesellschaft - 2016 Heft 4Wirtschaft und Gesellschaft 2016 Heft 4InhaltUnsere AutorInnen:Zur wirtschaftlichen Lage in Österreich: Konjunkturerholung in einer säkularen StagnationWhy did the wage share fall? Industry level evidence from AustriaWhy did the wage share fall? Industry level evidence from Austria1. Introduction1. Introduction2. Literature review2. Literature review3. Data and stylised facts3. Data and stylised facts3.1 Data3.1 Data3.2 Stylised Facts3.2 Stylised Facts4. Estimation Methodology4. Estimation Methodology5. Estimation Results5. Estimation Results5.1 Globalisation5.1 Globalisation5.2 Technology5.2 Technology5.3 Country-level variables5.3 Country-level variables5.4 After tax wage share5.4 After tax wage share5.5 Economic effects5.5 Economic effects5.6 Comparison with results for selected OECD countries5.6 Comparison with results for selected OECD countries6. Conclusion6. ConclusionEndnotesReferencesAbstractZusammenfassungTechnologischer Wandel und UngleichheitTechnologischer Wandel und Ungleichheit1. Technischer Wandel und Ungleichheit - die Neuauflage einer alten Debatte1. Technischer Wandel und Ungleichheit - die Neuauflage einer alten Debatte2. Die Auswirkungen des technischen Wandels auf Beschäftigung und Verteilung – ein konzeptioneller Rahmen2. Die Auswirkungen des technischen Wandels auf Beschäftigung und Verteilung – ein konzeptioneller Rahmen3. Aktuelle Empirie zu technischem Wandel, Beschäftigung und Verteilung3. Aktuelle Empirie zu technischem Wandel, Beschäftigung und Verteilung3.1 Technologischer Wandel und Beschäftigung3.1 Technologischer Wandel und Beschäftigung3.2 Technologischer Wandel und Einkommensverteilung3.2 Technologischer Wandel und Einkommensverteilung3.3 Technologischer Wandel und Kapitalerträge3.3 Technologischer Wandel und Kapitalerträge4. Schlussbetrachtung und Ausblick4. Schlussbetrachtung und AusblickAnmerkungenLiteraturZusammenfassungAbstractErwerbs- und Einkommenschancen im Kontext der intergenerationellen EinkommenspersistenzErwerbs- und Einkommenschancen im Kontext der intergenerationellen Einkommenspersistenz1. Einleitung1. Einleitung2. Intergenerationelle soziale Mobilität bzw. Persistenz2. Intergenerationelle soziale Mobilität bzw. Persistenz2.1 Begriffe und Dimensionen2.1 Begriffe und Dimensionen2.2 Intergenerationelle Bildungsmobilität: empirische Befunde für Österreich im Überblick2.3 Theorie: Erklärungsansätze für intergenerationelle Bildungspersistenz2.3 Theorie: Erklärungsansätze für intergenerationelle Bildungspersistenz2.4 Intergenerationelle Einkommensmobilität2.4 Intergenerationelle Einkommensmobilität3. Erwerbsbeteiligung nach Bildungsstufen3. Erwerbsbeteiligung nach Bildungsstufen3.1 Längerfristige Verschiebungen der Berufsstruktur der Beschäftigung3.1 Längerfristige Verschiebungen der Berufsstruktur der Beschäftigung3.2 Mittelfristige Veränderung der Zahl der Erwerbstätigen nach höchster abgeschlossener Schulbildung3.2 Mittelfristige Veränderung der Zahl der Erwerbstätigen nach höchster abgeschlossener Schulbildung3.3 Die Erwerbstätigenquoten nach höchster abgeschlossener Schulbildung3.3 Die Erwerbstätigenquoten nach höchster abgeschlossener Schulbildung3.4 Die Arbeitslosenquote nach dem Bildungsgrad3.4 Die Arbeitslosenquote nach dem Bildungsgrad3.5 Anteil atypischer Beschäftigung und Teilzeitquote nach dem Bildungsgrad3.5 Anteil atypischer Beschäftigung und Teilzeitquote nach dem Bildungsgrad4. Einkommen4. Einkommen4.1 Unterschiede zwischen den Bruttojahreseinkommen ganzjährig vollzeitbeschäftigter Unselbstständiger nach Berufsgruppen und Geschlecht 20134.1 Unterschiede zwischen den Bruttojahreseinkommen ganzjährig vollzeitbeschäftigter Unselbstständiger nach Berufsgruppen und Geschlecht 20134.2 Zunahme der Ungleichheit der Lohn- und Gehaltseinkommen der unselbstständig Beschäftigten4.2 Zunahme der Ungleichheit der Lohn- und Gehaltseinkommen der unselbstständig Beschäftigten5. Zusammenfassung5. ZusammenfassungAnmerkungenLiteraturZusammenfassungAbstractBeschäftigungseffekte von ArbeitszeitverkürzungBeschäftigungseffekte von Arbeitszeitverkürzung1. Einleitung1. Einleitung2. Deskriptive Beobachtungen und theoretische Überlegungen2. Deskriptive Beobachtungen und theoretische Überlegungen3. Empirische Studien3. Empirische Studien4. Ein makroökonomischer Ansatz4. Ein makroökonomischer Ansatz5. Conclusio5. ConclusioAnmerkungenLiteraturZusammenfassungAbstractBücherEine marxistische Makroökonomie für das 21. JahrhundertHelikoptergeld zur Überwindung der Wachstumsprobleme in Europa?Reiche und WeltmeereTitoEuropas Städte zwischen Spätantike und Früher NeuzeitJahresregister 2016
Autor
  • Rotate Left Rotate Right Reset Rotation
  • Zoom In Zoom Out Fullscreen Mode
Next Page Forward 10 Pages Last Page